Trampolinpark in Hamburg Besonderer Ferienspaß: Hüpfen auf 1600 Quadratmetern

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


jan Osnabrück/Hamburg. Beim Trampolinspringen wird der ganze Körper durchgeschüttelt. Das ist gesund und macht Spaß. Im „Jump House“ in Hamburg-Stellingen können sich kleine und große Hüpfer auf 1600 Quadratmetern austoben.

Im Dezember 2014 ging der bundesweit erste Trampolinpark nahe der Autobahn 7 an den Start. Die Idee hatten die Unternehmer Christoph Ahmadi und Till Walz aus den USA übernommen, wo es bereits mehr als 250 dieser Sprunghallen gibt.

In Hamburg-Stellingen warten verschiedene Bereiche auf die Besucher. Das Hauptfeld hat mehr als 50 waagerechte und schräge Trampoline, Sprungrampen und Podeste und bietet jede Menge Platz zum freien Hüpfen.

Völkerball und Fitnesskurse

Hinzu kommen verschiedene Arenen, in denen zum Beispiel eine rasante Völkerball-Variante gespielt werden kann oder wo Fitnesskurse angeboten werden. Im „Foam Jump“, einem großen Schaumstoffbecken mit Trampolinbahnen, ist eine weiche Landung garantiert. Und in der „Battle Box“ treten Nachwuchsgladiatoren auf einem schmalen Balken gegeneinander an.

Während der Sommerferien gibt es im „Jump House“ spezielle Programme für Kinder und Familien –zum Beispiel ein Dodgeball-Turnier, die Jump-Olympiade oder das Erlernen einfacher Trampolintricks – stets unter professioneller Anleitung. Um Anmeldung wird gebeten.

Ferienspaß: Weitere Freizeittipps auf unserer Themenseite .


Das „Jump House“ befindet sich an der Kieler Straße 572 in 22525 Hamburg. Es ist dienstags bis donnerstags von 15 bis 21 Uhr, freitags von 13 bis 21 Uhr, samstags von 10 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet, montags geschlossen. Ab dem 21. Juli gelten bis Ende August in der Woche verlängerte Ferien-Öffnungszeiten, und zwar montags bis freitags von 10 bis 21 Uhr. Die Eintrittspreise sind zeitlich gestaffelt: 60 Minuten kosten 12 Euro, 90 Minuten 18 Euro und 120 Minuten 24 Euro. Mehr Details auf der Internetseite www.jumphouse.de/hamburg . Beim ersten Besuch müssen rutschfeste Sportsicherheitssocken für 2,50 Euro das Paar erworben werden, die später wieder mitgebracht werden dürfen. Maximal 100 Jumper dürfen gleichzeitig im Trampolinpark springen. Deshalb ist eine Reservierung erforderlich.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN