Kritik auf Facebook „Zur Sekte mutiert“: Streit zwischen Osnabrücker Grünen und DMD

Michael Florysiak, Gründer der Partei „Demokratische Mitte Deutschlands“ (DMD). Foto: David EbenerMichael Florysiak, Gründer der Partei „Demokratische Mitte Deutschlands“ (DMD). Foto: David Ebener

Osnabrück. Die Partei Demokratische Mitte Deutschlands (DMD) des Osnabrücker Ex-Grünen Michael Florysiak hat ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2016 veröffentlicht. Michael Hagedorn, von den Osnabrücker Grünen griff die DMD daraufhin öffentlich auf Facebook an.

Mit zehn Personen wird die DMD in allen acht Wahlbereichen der Stadt Osnabrück antreten, verkündet die Partei in einer Pressemitteilung. Der Kandidat Nikolai Zutz im Wahlbereich 4 erregte dabei besondere Aufmerksamkeit bei Hagedorn. Der grü

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Die Kandidaten der Demokratischen Mitte Deutschlands (DMD) zur Kommunalwahl 2016:

Wahlbereich 1: Karin Wege; Wahlbereich 2: Withold Harff, Ulrike Bubinger; Wahlbereich 3: Swetlana Berger-Kindermann, Andrè Kröger; Wahlbereich 4: Nikolai Zutz; Wahlbereich 5: Michael Florysiak; Wahlbereich 6: Heidemarie Gehre; Wahlbereich 7: Lydia Hartwich; Wahlbereich 8: Wilfried Kley.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN