Vier Osnabrücker Buchhändler Kinder haben Buchcover entworfen

Die Buchhändler und die Gewinner des Malwettbewerbs: Lennart Neuffer (Buchhandlung zur Heide), Claudia Lubritz (Buchhandlung Eicholt), Karin Steinke-Klingenburg (Altstädter Bücherstuben) und Matthias Zumbrägel (Dom Buchhandlung, hinten von links) und Vjosa Zymeraj, Kijara-Marie Litfin, Carl-Philipp Jaax, Laura Brettschneider, Paul Pradel, Simon Wesner, Antine Martje Schröder, Valeria Gert und Hannah Igelmann (von links). Foto: David EbenerDie Buchhändler und die Gewinner des Malwettbewerbs: Lennart Neuffer (Buchhandlung zur Heide), Claudia Lubritz (Buchhandlung Eicholt), Karin Steinke-Klingenburg (Altstädter Bücherstuben) und Matthias Zumbrägel (Dom Buchhandlung, hinten von links) und Vjosa Zymeraj, Kijara-Marie Litfin, Carl-Philipp Jaax, Laura Brettschneider, Paul Pradel, Simon Wesner, Antine Martje Schröder, Valeria Gert und Hannah Igelmann (von links). Foto: David Ebener

Osnabrück. Die Sieger des gemeinsamen Malwettbewerbs von vier Osnabrücker Buchhandlungen zum „Welttag des Buches“ stehen fest. Sie haben in der Stadtbibliothek Osnabrück ihre Preise entgegengenommen.

„Büchern ein Gesicht geben“ sollten Kinder von acht bis zwölf Jahren bei einem Malwettbewerb der vier Osnabrücker unabhängigen Buchhandlungen zur Heide , Eicholt , Altstädter Bücherstuben und der Dombuchhandlung . Dem Aufruf sind rund 180 Kinder gefolgt und haben viele bunte und fantasievolle Cover gemalt. Die neun Sieger haben am Donnerstag ihre Preise in der Stadtbibliothek entgegengenommen. Sie haben je einen Büchergutschein im Wert von 15 Euro gewonnen.

„Eigentlich haben alle gewonnen“, bringt Karin Steinke-Klingenburg, Inhaberin der Altstädter Bücherstuben . Denn die Wahl unter den vielen tollen Motiven zu haben war für die Buchhändler eine wahre Qual. Kijara-Marie Litfin (11) hat etwa ein Buchcover mit dem Titel „Träumen von Reveria“ gemalt. Im Buchhandel gibt es die Geschichte nicht zu kaufen. Denn die Handlung um zwei Mädchen, die den Planeten Reveria retten müssen, hat sie sich ausgedacht. Für ihren Preis will sie sich ein Buch aus der Reihe „Kleine Katze Chi“ kaufen.

Dokumentarisch wäre das Buch, für das Carl-Philip Jaax ein Cover entworfen hat. „Die Fußballweltmeisterschaft“ heißt es. Die Fußball-EM verfolgt der Zehnjährige auch – wenn die Spiele nicht zu spät stattfinden. Ein neues Titelbild für einen Roman, den es schon gibt, hat Hannah Igelmann (9) entworfen. Sie hat den Titel zu einem Band aus der Serie „Mein Lotta-Leben“ von Alice Pantermüller und Illustratorin Daniela Kohl gemalt. „Die Hauptfigur hat zwei nervige Brüder“, sagt Hannah und zeigt auf das Bild, auf dem unter anderem diese drei Figuren zu sehen sind.

Anlass für den Wettbewerb war die Veranstaltung der vier Buchhändler zum „Welttag des Buches“, zu der sie Illustratorin Sabine Wilharm eingeladen hatten, die vor allem für ihre Gestaltung der deutschen Ausgabe von „Harry Potter“ bekannt ist. Zwei Mal im Jahr, zum „Welttag des Buches“ und im Herbst, schließen sich die vier Buchhandlungen für eine gemeinsame Veranstaltung zusammen.


0 Kommentare