Mode abseits des Mainstreams Osnabrücker Modeladen „Handsome“ ist umgezogen

Auf Kleider spezialisiert: Nadja Sharif ist mit ihrer Boutique für Frauenmode an die Bierstraße umgezogen. Foto: Swaantje HehmannAuf Kleider spezialisiert: Nadja Sharif ist mit ihrer Boutique für Frauenmode an die Bierstraße umgezogen. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. Nadja Sharif ist mit ihrem Modeladen „Handsome“ innerhalb Osnabrücks vom alten Standort An der Katharinenkirche 10 an die Bierstraße 16 gezogen. Dort war zuvor das Geschäft „Traumstoff“ ansässig.

Mit 85 Quadratmetern hat die Inhaberin an der neuen Adresse mehr Platz, um ihre Frauenmode zu präsentieren. Zudem sei der Standort für sie strategisch besser, sagt sie. „Handsome“ habe viele Stammkundinnen. An der Bierstraße komme mehr Laufkundschaft als bisher dazu, hat Sharif bereits in den ersten Tagen festgestellt.

„Handsome“ bietet seit rund 20 Jahren Frauenmode abseits des Mainstreams an. Sharif hat die Boutique vor dreieinhalb Jahren übernommen und die neuen Räume nun erstmals komplett nach ihren Vorstellungen eingerichtet.

Die Chefin hat sich in den vergangenen Jahren auf Kleider fokussiert und möchte dieses Konzept weiterführen. „Ich habe kein Komplettprogramm und auch keine Standardware, sondern besondere Kleider.“ Das Gros der Kundschaft sei im Alter ab Ende 30 aufwärts. Manche Frauen kämen zu ihr, die noch nie zuvor ein Kleid besessen hätten. Sie ließen sich inspirieren und intensiv beraten. Und am Ende fände sich eigentlich für jede Frau etwas Passendes, meint die Inhaberin.


„Handsome“ hat montags bis freitags von 10.30 bis 18.30 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter Tel. 0541/49397.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN