zuletzt aktualisiert vor

„Art & Dialog“ geht in die zweite Runde Impressionen von der Insel Sylt und der Donau

Schafft Kunst aus Naturpigmenten: Jelena Reinert. Foto: PartonSchafft Kunst aus Naturpigmenten: Jelena Reinert. Foto: Parton

Osnabrück. Erde und Sand in den verschiedensten Schattierungen kann man zurzeit im Schaufenster des BBK-Kunstquartiers betrachten. In Schalen und Gläsern bewahrt die Osnabrückerin Jelena Reinert Naturpigmente auf, um daraus Kunstwerke zu kreieren.Ihre Impressionen von der Insel Sylt, von der Donau oder aus Spanien sind Teil der Ausstellung „Art & Dialog“, die heute in die zweite Runde geht.

In diesem Rahmen bietet Reinert vom 11. bis 13. November einen Workshop unter dem Titel „Erde und Mensch“ an, in dem die Teilnehmer gemeinsam mit der Künstlerin aus den Pigmenten Acrylfarbe herstellen, mit der sie eigene Bilder anfertigen. Darüber hinaus sind in der Ausstellung weitere fünf künstlerische Positionen zu sehen: Tina Schick zeigt Fotografien von Körpern, auf die sinnreiche Sprüche appliziert sind, Ludwig Burandt beteiligt sich mit kleinformatigen Scherenschnitten an dem Dialog, Ulrike Emmanouillidis präsentiert popartige Malerei, Jens Raddatz ein Objekt zum Thema „Freiheit“, und Ilse Kampen beschäftigt sich expressiv mit dem menschlichen Kopf. Burandt und Emmanouillidis werden im November ebenfalls mit Workshops in den Dialog mit dem Publikum treten.

BBK Kunst-Quartier (Bierstraße 33): „Art & Dialog“ im Rahmen von „Zeitgleich – Zeitzeichen 2010“. Bilderund Objekte von Ludwig Burandt, Ulrike Emmanouillidis, Ilse Kampen, Jens Raddatz, Jelena Reinert und Tina Schick. 29.10. (Vernissage um 19 Uhr) bis 27.11., Di.–Fr. 14–18 Uhr, Sa. 11–15 Uhr.www.bbk-osnabrueck.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN