Einweihung am Samstag Osnabrück bekommt seinen Nelson-Mandela-Platz

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Zu Ehren des südafrikanischen Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela wird der Platz vor der neuen Bibliothek der Osnabrücker Universität und Hochschule an der Sedanstraße am Samstag, 28. Mai, um 15 Uhr in „Nelson-Mandela-Platz“ benannt.

Die Benennung findet nach Angaben der Stadtverwaltung im Rahmen des 10. Afrika Festivals statt. Unter anderem bei der Zeremonie dabei ist mit Denis Goldberg der Schirmherr des Afrika Festes. Goldberg war jahrelanger Wegbegleiter Nelson Mandelas und ist noch heute politischer Aktivist für Gerechtigkeit. Der Südafrikaner berichtet aus erster Hand über den gemeinsamen Kampf gegen die Apartheid und die aktuellen Perspektiven für Frieden und Versöhnung in der Regenbogennation.

Zwölfköpfige Delegation aus Südafrika

Begleitet wird die Einweihung durch den Besuch einer zwölfköpfigen Delegation aus vier südafrikanischen Kirchenkreisen in KwaZuluNatal. Die Gäste sind für drei Wochen auf Einladung des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Melle-Georgsmarienhütte zu Besuch in Stadt und Landkreis Osnabrück. (Rückblick: Rat will Nelson Mandela ehren)

Informationen zum Afrika-Festival

Informationen zum 10. Afrika Festival sind beim Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück unter der Telefonnummer 0541/323-3210 oder per E-Mail an afrika@osnabrueck.de erhältlich. Ausführliche Informationen und das Programm mit allen Terminen sind im Internet unter www.osnabrueck.de/afrika einsehbar. Das Programmheft liegt auch an vielen öffentlichen Stellen in der Stadt aus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN