Album ist „jeden Preis wert“ Schneller: Preis der Deutschen Schallplattenkritik

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der deutsche Bluesmusiker Tommy Schneller trat im Februar mit seiner Band im Rosenhof auf. Foto: Swaantje HehmannDer deutsche Bluesmusiker Tommy Schneller trat im Februar mit seiner Band im Rosenhof auf. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. Mit seinem Album „Backbeat“ wird der Osnabrücker Saxophonist und Sänger Tommy Schneller jetzt auf der aktuellen Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik geführt. Bereits im Jahr 2012 hatte er die renommierte Auszeichnung für sein Album „Smiling For A Reason“ erhalten.

Die Nachbarschaft könnte prominenter nicht sein: Bevor man auf die Kategorie Blues stößt, in der Tommy Schneller geführt wird, staunt man nicht schlecht über das Gewinneralbum in der Kategorie Pop. Dort wird David Bowie s phänomenales Vermächtnisalbum „Blackstar“ ausgezeichnet. Kein Wunder, dass Schneller der Erfolg zu Kopf steigt: „Einen Echo fände ich auch nicht schlecht“, sagt er und schickt eine seiner herzhaften Lachsalven hinterher. Denn natürlich bildet der Osnabrücker Musiker sich nichts auf den Preis ein. Dafür ist er zu sehr Realist, behält Bodenhaftung: „Ich fühle mich geehrt, weil es ein Kritikerpreis ist, verliehen von Leuten, die etwas von Musik verstehen.“

Präsent auf der Maiwoche

Statt sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen, ist der Saxmann pausenlos unterwegs, um den Menschen seine Musik live zu präsentieren. Gerade hat er auf der Maiwoche den Ledenhof bespielt. Mehr als 1000 Fans hatten sich im idyllischen Ambiente eingefunden und ließen sich von seiner Musik mitreißen. Einmal mehr erwies er sich als hervorragender Entertainer, Saxofonspieler und vor allem auch als immer versierterer Sänger. Einen Tag später tauchte er auf der Maiwochen-Bühne vor dem Rathaus auf und spielte als Gastmusiker bei Cliff Barnes & The Fear Of Winning mit. Der gemeinsam interpretierte Stones-Song „Gimme Shelter“ geriet zum absoluten Höhepunkt des Konzerts.

Übrigens wird Schneller noch in diesem Jahr das Live-Konzert als CD und DVD veröffentlichen, das er kürzlich im Rosenhof absolvierte. Im nächsten Jahr will er wieder dort auftreten, allerdings kann er sich auch vorstellen, darüber hinaus mit seiner Band in dem einen oder anderen Osnabrücker Wohnzimmer zu spielen: „Da lassen wir es intim werden!“ Was er auf dem aktuellen Album bereits ausprobiert hat, will er in Zukunft intensivieren: Im nächsten Jahr nimmt er ein Album auf, auf dem ausschließlich Songs mit deutschen Texten enthalten sind. Da kommt im Hause Schneller sicherlich so bald keine Langeweile auf…


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN