zuletzt aktualisiert vor

Porta-Gruppe bestätigt Planung Möbel Boss baut in Osnabrück an der Hannoverschen Straße

Ein neues Möbelhaus wird demnächst an der Hannoverschen Straße entstehen. Möbel Boss gibt es in Osnarück bereits an der Mindener Straße. Hier ein Archivbild von Möbel Boss aus Potsdam. Foto: imago/SteinachEin neues Möbelhaus wird demnächst an der Hannoverschen Straße entstehen. Möbel Boss gibt es in Osnarück bereits an der Mindener Straße. Hier ein Archivbild von Möbel Boss aus Potsdam. Foto: imago/Steinach

Osnabrück. Das geplante Einrichtungshaus an der Hannoverschen Straße wird unter dem Namen Möbel Boss firmieren. Das teilt die Porta-Unternehmensgruppe mit. Möbel Boss gibt es in Osnabrück bereits seit 16 Jahren an der Mindener Straße.

„Der Bauantrag wird noch diesen Monat eingereicht“, kündigt Ilja Keller, Geschäftsführer für Immobilien und Expansion, in einer Pressemitteilung an. Mit dem Neubau werde der Möbelmarkt von der Mindener Straße mit allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen umziehen.

Anfang April war bekannt geworden, dass die Porta-Unternehmensgruppe auf einer bisher landwirtschaftlich genutzten Fläche am Huxmühlenbach ein Möbelhaus errichten will. Zu dem Zeitpunkt war allerdings von Asko die Rede, einer Marke, die ebenfalls zur Porta-Gruppe gehört. Aus der Pressemitteilung geht nun hervor, dass Porta noch in diesem Jahr mit dem Bau eines „vollwertigen, modernen Möbelhauses“ beginnen werde und dass sich das Grundstück an der Hannoverschen Straße im Eigentum des Unternehmens befinde.

Das Gebäude, so heißt es weiter, werde sich „durch eine ansprechende Architektur und ein komplett neues Innenraumkonzept“ auszeichnen. Geschäftsführer Keller hebt dabei vor allem das „großzügige neue Eingangsfoyer und die tolle Warenpräsentation“ hervor. Die Verkaufsfläche wird mit 8000 Quadratmetern angegeben. Darüber hinaus soll ein Fliesenfachmarkt im Gebäudekomplex untergebracht werden.


0 Kommentare