Neuer Radtourenführer Mit Fahrrad und Bahn die Region Osnabrück erkunden



Osnabrück. Sechs Bahnhöfe befinden sich vor den Toren der Stadt. Was liegt da näher, als eine Radtour mit einer Zugfahrt zu verbinden? Der Osnabrücker Heinz Wüppen hat aus der Idee ein Buch gemacht, das jetzt unter dem Titel „Osnabrücker Radfahr-Blüte“ im Handel erhältlich ist.

Der stabile Reiseführer mit praktischer Spiralbindung hat 106 Seiten, ist in einer Auflage von 2500 Stück im Verlag Meinders & Elstermann erschienen und kostet 12,80 Euro. Die darin beschriebenen Routen sind im Sommer 2015 bereits auf noz.de vorgestellt worden. (Hier geht es zur Übersicht der einzelnen Artikel.)

Es gebe keine andere Stadt in Deutschland, von der aus Radausflügler mit der Bahn im Stundentakt in sechs verschiedene Richtungen fahren können, schreibt Heinz Wüppen in seinem Buch. Das sei etwas Besonderes. Etwa 15 Minuten dauert die Zugfahrt zu den Bahnhöfen in Bohmte, Melle, Wellendorf, Lengerich, Ibbenbüren und Bramsche. Von diesen Ausgangspunkten hat der 65-jährige Realschullehrer je zwei Touren zurück nach Osnabrück erarbeitet. Die 20 bis 40 Kilometer langen Routen ergeben auf der Landkarte eine sechsblättrige Blüte, deren Zentrum der Osnabrücker Radrundweg ist. So ist der Reiseführer zu seinem Namen „Osnabrücker Radfahr-Blüte“ gekommen.

Wer sich die Zugfahrt sparen möchte, kann die sechs Blütenblätter als Rundtouren auch in einem Stück zurücklegen, wobei Heinz Wüppen betont, dass sich die Routen an Genussradler richten, die „mit Freunden oder alleine mal für drei Stunden das schöne Osnabrücker Land erfahren wollen und sich über Interessantes am Wegesrand freuen“.

Tatsächlich liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten an den Strecken: der Kronensee und das Schloss Hünnefeld zum Beispiel, die Schelenburg und die Bifurkation in Melle, das Gut Sutthausen und der Lengericher Canyon, die Tecklenburger Altstadt und die Lechtinger Windmühle, um nur einige Ziele zu nennen. Der Osnabrücker, der jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit in Georgsmarienhütte fährt, hat alle Touren zwei- bis dreimal erkundet und genaue Beschreibungstexte verfasst. Das Buch ist reich bebildert, bietet zahlreiche Hintergrundinformationen und als besonderen Clou einige Rätselaufgaben.

Am meisten Arbeit haben die detaillierten Tourenkarten gemacht, die Heinz Wüppen mit Unterstützung von Jürgen Meyer im Herbst und Winter in stundenlanger Handarbeit am Computer erstellt hat – im Maßstab 1:33.000. Das heißt: Drei Zentimeter in der Karte sind etwa ein Kilometer in der Natur. GPS-Daten aller Touren stehen zum Download auf der Seite www.me-verlag.de/radwandern bereit. Gemeinsam mit dem Naturpark Terra Vita hat der Verlag bereits einige Wanderführer herausgebracht.

Weiterlesen: 25 neue Wandertouren durch das Osnabrücker Land


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN