zuletzt aktualisiert vor

Großeinsatz an Pagenstecherstraße Polizei unterbindet Treffen der Tuningszene in Osnabrück


Osnabrück. Die Polizei ist derzeit mit zahlreichen Einsatzkräften an der Pagenstecherstraße vertreten. Grund: Die Beamten wollen ein Treffen der Tuningszene unterbinden.

Wie Tobias Wulftange von der Polizei Osnabrück mitteilt, haben sich die Tuningsfans im Vorfeld im Internet für ein Treffen am Freitagabend an der Pagenstecherstraße verabredet. „Das ist vor einem Monat schon mal vorgekommen und Anfang der 2000er-Jahre.“ Im April hätten sich rund 500 Tuningfans mit ihren Fahrzeugen im Bereich Kentucky Fried Chicken und Lidl-Parkplatz eingefunden. Sie seien dann die Pagenstecherstraße rauf und runter gefahren. (Weiterlesen: Der Carfreitag in Osnabrück)

Dabei gab es zahlreiche Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und allerhand Beschwerden anderer Verkehrsteilnehmer. Daher habe sich die Polizei nun auf den Abend vorbereitet und sei mit zahlreichen Einsatzkräften an verschiedenen Kontrollpunkten vor Ort. Die genaue Zahl der Einsatzkräfte wollte er nicht nennen. „Es sind genügend.“ Die Polizei spricht gegen augenscheinlich der Tuningszene angehörenden Autofahrer Platzverweise aus und wird den ganzen Abend über Präsenz zeigen.


11 Kommentare