zuletzt aktualisiert vor

Wechsel auf Schloss Ippenburg Viktoria von dem Bussche übergibt an nächste Generation

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bad Essen. Für die meisten kam die Nachricht völlig überraschend: Im 20. Jahr ihrer Festivaltätigkeit wird Viktoria Freifrau von dem Bussche das Zepter an die nachfolgende Generation übergeben. „Vieles wird bleiben und einiges wird sich ändern“, heißt es aus dem Hause Ippenburg bei der Eröffnung des diesjährigen Frühlingsfestivals.

Gärten waren und sind Viktoria Freifrau von dem Bussches Leidenschaft – mit „Gartenlust und Landvergnügen“ hat sie die Kultur der Gartenfestivals in Deutschland nahezu erfunden und die Gartenszene in Deutschland maßgeblich mitgeprägt. Bei den Ippenburger Festivals spielte immer auch der künstlerische Aspekt der Garten- und Parkgestaltung eine große Rolle. Der Garten als Ort der Kunst, seine kulturgeschichtliche Bedeutung – vom Rosengarten bis zum Küchengarten – haben ihr immer am Herzen gelegen. Zahlreiche Bücher hat sie dazu veröffentlicht und mit dem Rosarium 2000+ ein modernes Rosenmuseum anlegen lassen.

Rosarium geht nach Bad Iburg

Dieses Rosarium übergibt Viktoria von dem Bussche an die 2018 bevorstehende Landesgartenschau in Bad Iburg. „Es ist wohl fast ein bisschen so, wie wenn man eine Bildersammlung an ein Museum geben würde: Dort, bzw. in diesem Falle auf der Landesgartenschau, kommen sie dem Publikum weiterhin zugute“, erklärt von dem Bussche ihre Beweggründe.

Symbolische Übergabe

„Dieses Geschenk lässt mein Herz höherschlagen. Es ist mehr als eine Geste, sondern – auch weil die LAGA in Bad Essen schon so erfolgreich war – ein enormer Vertrauensvorschuss, den wir in Bad Iburg sehr wertschätzen“, bedankte sich Annette Niermann, die Bad Iburger Bürgermeisterin und Vorsitzende des Aufsichtsrates der Landesgartenschaugesellschaft. Sie und Laga-Geschäftsführerin Ursula Stecker waren zur symbolischen Übergabe dieses ungewöhnlichen Geschenkes nach Ippenburg gekommen.

Weitere Buchprojekte

Gärten bleiben Viktoria von dem Bussches Leidenschaft – „und eine Leidenschaft kann man nicht vererben“, sagt die Freifrau. Sie wird das Projekt „Ippenburger Küchengarten“ weiterführen und das Zusammenspiel von frischen Gartenprodukten und feiner Küche und damit auch die Zusammenarbeit mit Sterne Koch Thomas Bühner intensivieren. Auch auf weitere Buchprojekte darf man gespannt sein.

Sommerfestival vom 25. bis 28. Mai 2017

Und natürlich auch auf die Pläne von Viktor und Deborah von dem Bussche, die im kommenden Jahr die Festival-Tradition weiterführen werden. So viel steht aber schon fest: Das Ippenburger Gartenjahr 2017 wird mit dem großen Sommerfestival, vom 25. bis 28. Mai eröffnet, den Abschluss der Saison wird das Wochenende vom 1. bis 3. September bilden. Bereits ab dem 29. April 2017 werden jeweils sonntags das Restaurant im Pferdestall sowie der Küchengarten geöffnet sein. Mit diesem neuen Angebot empfiehlt sich Ippenburg den ganzen Sommer über als sonntägliches Ausflugsziel. (Weiterlesen: Mehr zur Landesgartenschau 2018 )


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN