Coppenrath-Stiftung hilft Spende für Arbeit mit minderjährigen Flüchtlingen

Von Bent Freiwald

Sport als wichtiges Element der Integration: Bei der Spendenübergabe (von links) Petra Coppenrath, Michael Strob und Andreas Bröcher mit Sportsachen für jugendliche Flüchtlinge. Foto: Bent FreiwaldSport als wichtiges Element der Integration: Bei der Spendenübergabe (von links) Petra Coppenrath, Michael Strob und Andreas Bröcher mit Sportsachen für jugendliche Flüchtlinge. Foto: Bent Freiwald

bfr Osnabrück. Mit einer Spende von 5000 Euro unterstützt die Franz-und-Ursula-Coppenrath-Stiftung die Arbeit des Katholischen Vereins für soziale Dienste (SKM) mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Sportkleidung zum Ausleihen und Materialien für den Deutschunterricht werden so zur Verfügung gestellt.

Durch einen Zufall trafen sich Andreas Bröcher, Koordinator des SKM für die Arbeit mit jugendlichen Flüchtlingen, und Petra Coppenrath, Mitglied des Kuratoriums der Stiftung, bei einem Frühstück. Danach war klar: Die Stiftung unterstützt den SKM bei ihrer Arbeit.

300 Jugendliche im Jahr 2015

Mit den steigenden Flüchtlingszahlen steige auch die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge , erklärte SKM-Geschäftsführer Michael Strob. Der SKM nimmt die jungen Leute für wenige Tage oder Wochen auf. Die Flüchtlinge bekommen ein Sportangebot, die Möglichkeit Deutsch zu lernen und werden gesundheitlich untersucht. „Wir möchten sie Willkommen heißen und ihnen mit einfachen Mitteln erklären, wie unser Leben hier funktioniert“, so Strob. Zurzeit arbeitet der SKM täglich mit bis zu 18 Jugendlichen. Im vergangenen Jahr waren es insgesamt mehr als 300.

Sportkleidung und Ausflüge

Für besondere Anschaffungen bleibe sei der SKM auf Spenden angewiesen. Von den 5000 Euro würden Sportkleidung zum Ausleihen und Materialien für Deutschkurse besorgt. Gerade Sport sei für die Integrationsförderung ein wichtiges Element und diene dem körperlichen Auspowern. Auch Ausflüge würden durch die Spende der Coppenrath-Stiftung finanziert: ein Besuch im Zoo oder im Theater, Bahnfahrten an die Nordsee oder an die Elbe.

Coppenrath liegt die Unterstützung der Integration besonders am Herzen. Vor einigen Tagen organisierten Bröcher und Coppenrath, die als Religionslehrerin am Gymnasium Carolinum in Osnabrück arbeitet, ein Treffen der Flüchtlinge mit deutschen Jugendlichen in der Schule. „Das war ein hochinteressanter Austausch“, bilanzierte Bröcher. Ein Gegenbesuch der Schüler in den Wohngruppen der Flüchtlinge ist schon fest eingeplant.

Kontakt zum SKM für Zeit- oder Geldspenden ist über a.broecher@skm-osnabrueck.de möglich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN