Acht Innenstadt-Schulen Sparkasse Osnabrück fördert Schulen in Osnabrück

Fördergeld für acht Schulen in der Osnabrücker Innenstadt übergab Ingo Brinkmann von der Sparkasse Osnabrück Lehrern und Rektoren. Foto: Jens Lintel/Sparkasse OsnabrückFördergeld für acht Schulen in der Osnabrücker Innenstadt übergab Ingo Brinkmann von der Sparkasse Osnabrück Lehrern und Rektoren. Foto: Jens Lintel/Sparkasse Osnabrück

Osnabrück. 6780 Euro Fördergeld überreichte die Sparkasse Osnabrück acht Schulen in der Osnabrücker Innenstadt. Das Geld ist für Projekte und Vorhaben zur Integration von Flüchtlingen und zur Inklusion bestimmt.

„Es ist eine tolle Unterstützung, die wir von der Sparkasse Osnabrück erhalten“, sagte Rolf Unnerstall, Leiter der Ursulaschule Osnabrück. Lehrer und Rektoren wiesen bei der Übergabe darauf hin, dass die Förderung von der Sparkasse Osnabrück eine wichtige Hilfe für die Schulen sei, da für besondere Vorhaben oder Anschaffungen nur wenige Mittel zur Verfügung stünden. Besonders zur Förderung des Erlernens der deutschen Sprache sind in den vergangenen beiden Schuljahren viele neue Vorhaben wie Sprachlernklassen oder gemeinsame AGs mit minderjährigen Flüchtlingen gestartet worden.

Weiterlesen: Anmeldetermine für weiterführende Schulen in Osnabrück

Geld für unterschiedliche Zwecke

Je nach Schulformen und Umfang der Projekte erhalten die Bildungseinrichtungen Beträge zwischen 650 und 1800 Euro. Die acht Innenstadt-Schulen setzen das Geld für ganz unterschiedliche Zwecke ein. So wurden an der Ursulaschule etwa ein Tablet und ein Laptop als Schreibhilfen für Schüler mit Handicap angeschafft. An der Möser-Realschule am Westerberg wird das Geld in Anschaffung von Literatur für die Schulbibliothek verwendet, die sich an Schüler aus Flüchtlingsfamilien richtet. Die Altstädter Grundschule hat mit dem Geld fünf Tablets angeschafft, auf denen Schüler aus Flüchtlingsfamilien mit einer speziellen App die deutsche Sprache lernen.

Weiterlesen: Kommunen in der Region mit Schulsanierung überfordert

Beschaffung von Schulmaterial und Sprachlernstiften

An der Drei-Religionen-Grundschule werden mit dem Geld Flüchtlingsfamilien bei der Beschaffung von Schulmaterial unterstützt. Auch die Hauptschule Innenstadt verwendet das Geld für diesen Zweck. Außerdem wurden spezielle Sprachlernstifte gekauft. Solche Stifte, die Wörter und ganze Sätze vorlesen können, und dazu passende Lehrbücher hat auch die Rosenplatzschule mit dem Geld angeschafft. Auch das Gymnasium Carolinum und die Schule an der Rolandsmauer gehören zu den Begünstigten. Die Förderschule Lernen verwendet das Geld für eine Skifreizeit für Schüler aus der achten bis zehnten Jahrgangsstufe.

Weitere Nachrichten rund um das Thema Bildung lesen Sie im Themenportal auf noz.de

87 Schulen um Förderung beworben

Die Zuwendung stammt aus den Überschüssen der auch als PS-Sparen bekannten Lotterie „Sparen + Gewinnen“ der Sparkasse Osnabrück, mit denen jedes Jahr Schulvorhaben gefördert werden. Es hatten sich 87 Schulen um die Förderung beworben, an die ein Gesamtbetrag von 72550 Euro weitergegeben wurde.

Weitere Nachrichten aus Osnabrück lesen Sie im Ortsportal auf noz.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN