zuletzt aktualisiert vor

Vor 50 Jahren führte das Hasehochwasser zu einer Flut-Katastrophe Als der Kanal die Schleuse austrickste


Wallenhorst/Osnabrück. Eigentlich ist der Kanal kein Fließgewässer. Doch vor 50 Jahren hielt sich der Stichkanal nicht an diese Schulbuchweisheit. Eine gewaltige Flutwelle schoss auf die Schleuse Hollage zu, nachdem das Hasehochwasser den trennenden Damm aufgerissen und sich in den Kanal ergossen hatte. Die Flutwelle war so mächtig, dass sie fünf Kilometer weiter die Hollager Schleuse außer Gefecht setzte.

Am 5. Dezember 1960 war erstmals das eingetreten, was die preußischen Wasserbauingenieure sehr wohl im Hinterkopf hatten, als sie vor mehr als hundert Jahren den Stichkanal projektierten. Aber sie hatten keine andere Wahl. Sie standen vor d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN