Mutter meldet sich bei Polizei 14-Jähriger aus Dodesheide als vermisst gemeldet

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Streifenwagen hat das Blaulicht eingeschaltet. Foto: Carsten Rehder/dpaEin Streifenwagen hat das Blaulicht eingeschaltet. Foto: Carsten Rehder/dpa

Osnabrück. Die Mutter eines 14-jährigen Jugendlichen aus dem Stadtteil Dodesheide in Osnabrück hat ihren Sohn am Donnerstagmorgen als vermisst gemeldet. Die polizeilichen Suchmaßnahmen blieben erfolglos und sollen am Freitag fortgesetzt werden.

In den sozialen Netzwerken ist die Sorge groß. Bekannte des 14-Jährigen aus Dodesheide haben sich am Donnerstag unsere Redaktion gewandt, weil sie ihn seit Mittwoch vermissen. Am nächsten Morgen hat auch die Mutter das Verschwinden bei der Polizei angezeigt. „Seine Mutter hat ihn am Donnerstagmorgen als vermisst gemeldet“, bestätigte der Osnabrücker Polizeisprecher Georg Linke. „Wir haben unter anderem einzelne Adressen überprüft und andere polizeiliche Maßnahmen in die Wege geleitet.“ Bisher ohne Erfolg.

Derzeit liegen laut Polizei keine weiteren Informationen vor, wann genau der 14-jährige verschwand und welche Kleidung er zu diesem Zeitpunkt trug. Es wurde auch kein Foto freigegeben. „Bisher sind wir noch nicht in die Öffentlichkeitsfahndung gegangen“, sagte Linke. Am Freitag gehe die Suche weiter und alle Kollegen würden die Augen offenhalten.

Laut der Vermisstenmeldung, die die Mutter öffentlich auf Facebook gepostet hat, sei ihr Sohn Christian R. zuletzt in Dodesheide gesehen worden. Laut Schulkameraden trägt der Junge eine weißschwarze Jacke, eine schwarze Hose und einen Pullover.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN