Kultur vom Güterbahnhof verdrängt Osnabrücker Grüne wollen Kulturverein Petersburg helfen

Das war einmal: Auf dem Güterbahnhof hatte der Kulturverein Petersburg sein Domizil. Der neue Bebauungsplan lässt jedoch keine kulturelle Nutzung zu. Foto: Jörn MartensDas war einmal: Auf dem Güterbahnhof hatte der Kulturverein Petersburg sein Domizil. Der neue Bebauungsplan lässt jedoch keine kulturelle Nutzung zu. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. Wenn der Güterbahnhof nur noch für gewerbliche Zwecke genutzt werden darf, bleibt nicht nur die „Lebensquelle“, sondern auch die Kultur außen vor. Die Grüne-Ratsfraktion hat deshalb in einem Gespräch mit dem Kulturverein Petersburg nach Auswegen gesucht.

Der Verein kritisierte die im neuen Bebauungsplanentwurf fehlende Perspektive für eine kulturelle Nutzung. Die Grünen teilten die Sorge und hätten dem Verein ihre Unterstützung angeboten, heißt es in einer Pressemitteilung der Fraktion. „Am

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN