Betreiber distanziert sich Osnabrücker Gastronomiebetrieb sagt AfD-Veranstaltung ab

Von Sebastian Philipp

Das Hotel-Restaurant Busch in Atter in Osnabrück hat kurzfristig eine Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) in seinen Räumen storniert. Symbolfoto: dpa/Marc MüllerDas Hotel-Restaurant Busch in Atter in Osnabrück hat kurzfristig eine Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) in seinen Räumen storniert. Symbolfoto: dpa/Marc Müller

Osnabrück. Das Hotel-Restaurant Busch in Atter hat kurzfristig eine Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) storniert. Die Partei hatte am Freitag, 8. April, einen Saal des Gastronomiebetriebes in Osnabrück für eine Veranstaltung angemietet.

In einer Stellungnahme auf der Facebook-Seite des Betriebs wird die Absage an die Partei unter anderem durch die grundlegende Ablehnung der Positionen der AfD begründet. „Wir möchten zum einen in keiner Weise Gefahr laufen, mit den Inhalten der AfD-Politik in Verbindung gebracht zu werden“, heißt es dort. Ein Fakt, den Betreiber Thomas Lechner auch auf telefonische Nachfrage unserer Redaktion am Dienstag bestätigte. „Wir wollen allerdings auch unsere Mitarbeiter schützen“, so Lechner weiter. (Weiterlesen: Tritt die AfD doch in Osnabrück an?)

Positionen der AfD abgelehnt

Das Hotel-Restaurant Busch in Atter habe in der Vergangenheit einer Vielzahl von Unternehmen und politischen Parteien unterschiedlicher Richtungen Räume zur Verfügung gestellt – ohne deren Positionen zu teilen. „Die Positionen der AfD lehnen wir sogar grundweg ab. Mit der Bewirtung unserer Gäste nehmen wir keine politische Bewertung vor“, heißt es weiter in dem auf dem sozialen Netzwerk veröffentlichen Statement.

Massive Reaktionen der Gäste

Die Reservierung für den 8. April sei zunächst als Personenveranstaltung angenommen worden. Erst aufgrund der massiven Reaktionen der Gäste sei klar geworden, was sich konkret hinter der Reservierung verbarg.

Die Osnabrücker AfD war am Dienstagnachmittag kurzfristig nicht für eine Stellungnahme erreichbar.