Süffisante Visionen Werner Kavermann zeigt neue Arbeiten

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kunst mit Schalk im Nacken: Ausstellung „Wirklichkeit“ mit Werken Werner Kavermanns im Atelier Jakob Bartnik. Foto: Swaantje HehmannKunst mit Schalk im Nacken: Ausstellung „Wirklichkeit“ mit Werken Werner Kavermanns im Atelier Jakob Bartnik. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. Nur an zwei Abenden zu begutachten: Fünf Videos und neue Objekte des Osnabrücker Künstlers Werner Kavermann sind an diesem Wochenende in Bartniks Projectroom an der Lotterstraße zu sehen.

Das Spiel ist nicht nur bei Kindern beliebt: Zwei Menschen stehen sich gegenüber, halten die Hände aneinander wie zum Gebet. Die Fingerspitzen der Mitspieler berühren sich, bis einer mit plötzlicher Bewegung den anderen abklatscht, wenn der nicht reaktionsschnell seine Hände wegzieht. Harmlos. Klar. Doch bei Werner Kavermann wird das Spiel zum blutigen Ernst.

Mit dem Video „Handschlag“ fragt er: Gibt es in unserer Gesellschaft noch Regeln und Werte, die uns davon abhalten, in Bezug auf Gewalt Grenzen zu überschreiten? Man könnte die Frage mit einem anderen Video beantworten, das Kavermann in dem Projektraum zeigt: Darin richtet er die Kamera auf seine eigenen Füße, auf denen in weißen Lettern die Worte „Ja“ und „Nein“ geschrieben wurden.

„Wirklichkeit“ lautet der Titel der Wochenendausstellung. Kavermanns Wirklichkeit ist nicht nur brutal, sondern auch poetisch. Brutal ist sie, wenn der Mensch in einer Kleinskulptur von einem riesigen Wirklichkeitsblock erdrückt wird. Oder wenn Löffel in den Augen eines Tonkopfes „Ich will mehr, ich will alles“, zu schreien scheinen. Dagegen ist das Video mit den weinenden Augen, die er sich im Selbstversuch auf die Brust malt, geradezu poetisch.

Ob Tierwelt, sterbende Wälder oder schmelzende Polkappen, Kavermann verschließt nicht die Augen vor den Problemen dieser Welt. Doch oft kneift er ein Auge zu. Dann hat seine Kunst den Schalk im Nacken und signalisiert süffisant: Noch ist es nicht zu spät…


Bartnik Projectroom (Lotter Straße 63, Hinterhof): „Wirklichkeit“. Videos, Objekte und Zeichnungen von Werner Kavermann. Sa. 12. und So. 13. März, jeweils ab 19 Uhr.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN