Sündenfall genau untersucht Monumentendienst inspiziert Haus Willmann in Osnabrück


Osnabrück. Der Monumentendienst, ein gemeinnütziger Beratungsdienst für die Substanzerhaltung historischer Gebäude, hat die Fassade von Osnabrücks ältestem Fachwerkhaus, dem Haus Willmann in der Krahnstraße eingehend untersucht. Zwischenergebnis: alles in Ordnung.

Im Giebel steht die Zahl 1586. Das Haus hat mehrere Stadtbrände und einen Bombenangriff überstanden. Es gehört wegen seines reich verzierten Fachwerks zu den meistfotografierten in Osnabrück. Blickfang zu ebener Erde sind natürlich die Scha

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN