Abbrucharbeiten im Hafen Ex-Soldat reißt seine ehemalige Kaserne in Osnabrück ab

Polier Ian-Jeffrey Evans von der Firma Upek steuert den großen Abrissbagger mit Greifzange. Foto: Michael GründelPolier Ian-Jeffrey Evans von der Firma Upek steuert den großen Abrissbagger mit Greifzange. Foto: Michael Gründel 

Osnabrück. Als Soldat war Ian-Jeffrey Evans in der Roberts-Baracks-Kaserne am Hafen in Osnabrück stationiert. Sein jetziger Job hat ihn an seine alte Heimatstätte zurückgeführt. Er darf das riesige Gebäude abreißen.

Sie sind 60 Meter lang und fünf Stockwerke hoch. Da haben die Bagger eine Menge zu knacken. Die alten Speicher im Osnabrücker Hafen dienten in den 1930er Jahren mit einer Mühle, einer Großbäckerei, einem Verwaltungs- und Wachgebäude als Heeresverpflegung. Später nutzten die in Osnabrück stationierten Briten die Gebäude um Möbel und Gerätschaften unterzustellen.

Ian-Jeffrey Evans war als britischer Soldat in der früheren Roberts-Baracks-Kaserne an dem Standort stationiert. Der heutige Polier ist an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt, um sie abzureißen.

Weiterlesen: Speicher im Osnabrücker Hafen weichen Rangiergleisen

Kommentar zum Abriss: Formel B mit Nebenwirkungen


0 Kommentare