Neue Aktion 20000 plus Mit Wohlfahrtsmarken Osnabrücker „Abseits“ helfen

Osnabrücker, die die neuen Wohlfahrtsmarken kaufen, können damit direkt die Straßenzeitung „Abseits“ unterstützen. Repro: Soziale Dienste SKMOsnabrücker, die die neuen Wohlfahrtsmarken kaufen, können damit direkt die Straßenzeitung „Abseits“ unterstützen. Repro: Soziale Dienste SKM

pm/S. Osnabrück. Mit dem Kauf der neu erschienenen Wohlfahrtsmarken können die Osnabrücker zur Sicherung eines Arbeitsplatzes bei der Osnabrücker Straßenzeitung „Abseits“ beitragen.

Am 11. Februar sind die neuen Wohlfahrtsmarken erschienen, die von der Post in Verbindung mit den Wohlfahrtsverbänden herausgegeben werden. Dieses Jahr sind Motive aus „Rotkäppchen“ erhältlich, die auch Gegenstand der Sondermarkenserie „Grimms Märchen“ sind.

Der Förderkreis Wohnungslosenhilfe in Osnabrück setzt mit dem Verkauf dieser Wohlfahrtsmarken seine Aktion „20000 plus!“ fort: Durch den Verkauf von mehr als 20000 Wohlfahrtsmarken soll ein Arbeitsplatz bei der Straßenzeitung „Abseits“ gesichert werden. Dabei wird der Zuschlag in vollen Umfang für diese Aktion verwendet, wenn die Wohlfahrtsmarken bei der Soziale Dienste SKM gGmbH gekauft werden.

Die Wohlfahrtsmarken im Wert von 70 Cent plus 30 Cent Zuschlag können als nass- oder selbstklebende Marken gekauft werden. Verkaufsstellen sind: Soziale Dienste SKM, Bramscher Straße 11, montags, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr, donnerstags von 15.30 bis 17.45 Uhr,dienstags bis donntags von 10 bis 18 Uhr. Betriebe und freiberuflich Tätige können die vollen Aufwendungen für Wohlfahrtsmarken als Betriebsausgabe absetzen.