zuletzt aktualisiert vor

Gedenkkonzert für Julio Largacha

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Anerkannter Pädagoge: Julio Largacha. Foto: MartensAnerkannter Pädagoge: Julio Largacha. Foto: Martens

Osnabrück. Als guter Lehrer paukte Julio Largacha seinen Schülern nicht einfach die Technik des Klavierspiels ein. Er interessierte sich auch für ihre Person und prägte ihre musikalischen Ansichten. „Viele seiner Schüler haben nach seinem Tod aufgehört zu spielen“, sagt Largachas langjähriger Lebenspartner Bodo Werth. „Sie sind in ein Loch gestürzt, denn er war mehr als nur ein Lehrer.“ Vor fünf Jahren starb Julio Largacha bei einem Verkehrsunfall, und zu seinem Gedenken findet am Sonntag ein Konzert des Euregio Musikfestivals statt.

Festivalleiter Timo Maschmann traf Werth zufällig, und so entstand die Idee, Schüler und Freunde Largachas noch einmal gemeinsam des Verstorbenen gedenken zu lassen. Werth ist der Einzige, der Largacha selbst spielen hörte: in den eigenen vier Wänden, denn öffentlich trat der Argentinier nicht auf. Die Musik war ihm zu wichtig dafür. Werth erklärt: „Freunde haben versucht, ihn ans Klavier zu kriegen, aber er war nur für die Schüler und Studenten da. Er hat selbst gesagt, um Konzerte zu geben, hätte er sich mindestens zwei Jahre vorbereiten wollen.“ Seine Schüler aber haben mehrfach beim Euregio Musikfestival gespielt, er selbst saß im Kuratorium und half, Projekte zu entwickeln.

Das Programm des Konzerts, so Timo Maschmann, ist offen. Wer etwas beitragen möchte, kann das tun. Vorgesehen sind ehemalige Schüler und ein Beitrag der Pianistin Tatiana Liakh. Auch sie holte sich einst Rat bei Largacha, als sie für einen Wettbewerb in Spanien Werke seines argentinischen Landsmanns Alberto Ginastera einstudieren musste.

25 Jahre lebte Julio Largacha in Osnabrück, unterrichtete an der Universität, am Dom und zahlreiche Privatschüler, außerdem als Professor in Köln und Aachen. Sein Plan war immer, auf seine Finca in Argentinien zurückzukehren. Heute liegt seine Asche dort.

Euregio Musikfestival: Konzert zu Ehren von Prof. Julio Largacha. Sonntag, 5.6., 16 Uhr, im Steinwerk

St. Katharinen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN