Vier volle Einkaufswagen Jugendrotkreuz sammelt für die Osnabrücker Tafel

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sammelten für die Osnabrücker Tafel: Ewelina (9), Luna (10), Marie (9), Nina (9), Nele (10) und ihre Gruppenleiter Janina Pesch und Marcel Krone vom Jugendrotkreuz in Wallenhorst. Foto: Claudia SarrazinSammelten für die Osnabrücker Tafel: Ewelina (9), Luna (10), Marie (9), Nina (9), Nele (10) und ihre Gruppenleiter Janina Pesch und Marcel Krone vom Jugendrotkreuz in Wallenhorst. Foto: Claudia Sarrazin

Wallenhorst. Eine „Kauf-eins-mehr-Aktion“ zugunsten der Osnabrücker Kindertafel startete das Jugendrotkreuz Wallenhorst im Eingang des Markant Marktes in Rulle.

Vier Stunden lang baten die Kinder der „Gruppe Nummer 1“ des Jugendrotkreuz Wallenhorst die Kunden des Markant-Marktes, ein Produkt mehr zu kaufen, als auf ihrem Einkaufszettel stand. Wichtig war dabei: Da die Sachen von der Osnabrücker Tafel an Bedürftige verteilt werden, durften dies keine verderblichen Lebensmittel sein. Die häufigsten Spenden waren: Nudeln, Kekse und Reis. Wer wollte, konnte aber auch die Spendendose für die Osnabrücker Tafel füttern (Weiterlesen: 19 Ehrenamtliche decken Hollager Tafel ein ). 

Vier volle Einkaufswagen

Dabei machten die jungen Wallenhorster ganz unterschiedliche Erfahrungen. Eine Kundin überreichte 18 Saftkartons und eine Tafel Schokolade mit den Worten: „So ihr Lieben, da habt ihr Saft und Schokolade.“ Gleichzeitig erkundigte sich ein anderer Kunde, was er denn am besten kaufen solle. Und Nina (9) berichtete: „Manche sind nett, manche sind ganz unfreundlich, und eine Frau wollte etwas aus dem Wagen raus nehmen.“ Marie (9) sagte daraufhin: „Die hatte das falsch verstanden.“ Und Nele (10) ergänzte: „Manche legen aber auch sieben Sachen in unseren Einkaufswagen.“ Außerdem wusste Ewelina (9) noch: „Letzes Jahr hatten wir vier einhalb Wagen voller Sachen.“ Dieses Ziel wollte das Jugendrotkreuz natürlich möglichst toppen. Allerdings hatten die jungen Unterstützer der Osnabrücker Tafel am frühen Nachmittag beim Zwischenstand von zwei Einkaufswagen voller Spenden festgestellt: „Letztes Jahr kamen mehr Leute.“ Dennoch erreichten sie letztendlich ihr Ziel: Vier volle Einkaufswagen können sie der Osnabrücker Tafel übergeben (Weiterlesen: Interview mit dem Wallenhorster DRK-Vorsitzenden Lammerskitten ).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN