Hervorragende Ergebnisse Handwerkskammer Osnabrück ehrt Landessieger mit Gala

Die Handwerkskammer bereitete den leistungsstärksten Gesellen im Osnabrücker Land, im Emsland und in der Grafschaft Bentheim einen großen Abend. Foto: Hermann PentermannDie Handwerkskammer bereitete den leistungsstärksten Gesellen im Osnabrücker Land, im Emsland und in der Grafschaft Bentheim einen großen Abend. Foto: Hermann Pentermann

Osnabrück. Luftakrobatik, brennende Fackeln, haarsträubende Jonglage-Kunststücke auf wackeliger Standfläche, fetzige Musik, Beifall und viele lobende Worte für 37 strahlende Kammer- und Landessieger – das war der große Abend für die leistungsstärksten Gesellen des Handwerks im Osnabrücker Land, im Emsland und in der Grafschaft Bentheim, das war die „Stunde der Sieger“.

Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim (HWK) hatte sie dazu mitsamt Partnern, Eltern, Ausbildern und Berufsschullehrern in die Musik-Bar „Blue Note“ in Osnabrück eingeladen. „Sie sind heute die Stars, lassen Sie sich feiern, nehmen Sie die verdiente Anerkennung für Ihren Einsatz, Ihren Fleiß und Ihre Ausdauer entgegen“, sagte HWK- Präsident Peter Voss . In 37 Ausbildungsberufen, von A wie Automobilkaufmann bis Z wie Zweiradmechaniker, erhielten die jeweils Kammerbesten eine Ehrenurkunde und kleine Präsente. Eingerahmt vom Präsidenten und vom Hauptgeschäftsführer Sven Ruschhaupt wurde jeder einzeln vom Profi-Fotografen abgelichtet.

Zu einem neuen Level hochgearbeitet

Voss versetzte sich hautnah in die Welt der frischgebackenen Jung-Gesellen und –Gesellinnen, indem er ihren bisherigen Ausbildungsweg mit der Nutzung eines Smartphones verglich. „Am Anfang war Ihr Speicher noch ziemlich leer, dann haben Sie sich die passenden Apps heruntergeladen und gelernt, mit ihnen umzugehen“, sagte er. Manchmal hätten wohl auch der Chef, der Berufsschullehrer oder die Eltern dazwischengefunkt, vor Prüfungen hätte es mahnende Push-Nachrichten gegeben, aber alle hätten es nur gutgemeint. Und mit Erfolg. Nun dürfe der Klingelton „Triumphmarsch“ kommen, sprach der Kammerpräsident die Prüfungsabsolventen an: „Sie kannten die heißesten Hotspots, Sie wussten um die besten WLAN-Netze und so haben Sie sich nun zu einem neuen Level hochgearbeitet und sich die Facharbeiter-App aufgespielt.“ Er wisse, dass auch danach noch viel Speicherplatz frei sei, und wünsche sich daher, dass bald die Meisterprüfungs-App heruntergeladen werde. „Doch jetzt erst mal ist die Feier-App angesagt, mit den Emoticons ‚Daumen hoch‘ und ‚überschäumender Bierkrug‘“, schloss er seinen launigen Vergleich.

Halsbrecherische Jonglage-Nummer

Dazu passend betrat der Varieté-Künstler „Sir Julian“ alias Julian Böhme die Bühne. Unablässig redend und jeden seiner Schritte zuvor ankündigend und kommentierend, hatte der Mann mit dem Mozart-Zopf das Publikum sofort gefesselt. Nicht zuletzt deshalb, weil er sich immer wieder „Freiwillige“ aus dem Publikum holte und in seine halsbrecherischen Jonglage-Nummern einbaute. Wie etwa den armen Dominik, der als „Apfelbaum“ herhalten musste, während Sir Julian die nicht ganz kurze Schöpfungsgeschichte der Jonglage in Szene setzte. Erster Jongleur sei nämlich Adam im Paradies gewesen, der sich nicht entscheiden konnte, welchen Apfel er zuerst essen sollte und deshalb mit ihnen herumgespielt habe. Präsident Voss, den es diesmal nicht direkt erwischte, musste sich immerhin gefallen lassen, dass der „Akrobat in Wort und Tat“ seine zartblauen Socken und den dazu passenden Schlips würdigte und ihm am Einstecktuch herumfummelte.

Große Bühne für Landessieger

Im zweiten Teil der Ehrungen wurden die Landessieger auf die Bühne gerufen. Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Harald Schlieck war hocherfreut, dass diesmal 23 Jung-Gesellen und –Gesellinnen über den Kammersieg hinaus auf Landesebene einen ersten, zweiten oder dritten Platz im praktischen Leistungs-Wettbewerb belegt haben. Wenn nicht alle von ihnen persönlich erscheinen konnten, so hatte das einen ganz einfachen Grund: Sie nehmen derzeit am Bundeswettbewerb teil. Julia Köhler als Moderatorin des Abends interviewte die Landessieger, die die Bundesausscheidung schon hinter sich haben. Jakob Bolte (Bissendorf) errang bei den Zimmerern einen fünften Platz, Henning Boers (Uelsen) darf sich zweitbester Landmaschinenmechaniker Deutschlands nennen und René Vallo (Bohmte) ist sogar erster Bundessieger bei den Karosserie- und Fahrzeugbauern.

Liste der Kammer- und Landessiegerinnen und –sieger:

1. Landessieger

Automobilkaufmann Daniel Fröhe, Bramsche. Ausbildungsbetrieb: autoForum Wiegers GmbH, Osnabrück

Bäckerin Wiebke Hoyng, Meppen. Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Ripken, Apen

Beton- und Stahlbetonbauer Alexander Lampen, Lengerich. Ausbildungsbetrieb: DUHA – Fertigteilbau GmbH, Haselünne

Elektroniker f. Maschinen- und Antriebstechnik Norman Ulrich Kettenbach, Melle. Ausbildungsbetrieb: Rokossa GmbH, Melle

Fleischer Jannes Hunecke, Westerkappeln. Ausbildungsbetrieb: Die Fleischerei Mandel OHG, Osnabrück

Karosserie- u. Fahrzeugbaumechaniker, Fachrichtung: Fahrzeugbautechnik, René Vallo, Bohmte. Ausbildungsbetrieb: Vario Mobil Fahrzeugbau GmbH, Bohmte

Karosserie- u. Fahrzeugbaumechaniker, Fachrichtung: Karosserieinstandhaltungstechnik, Dominik Schling, Lübbecke. Ausbildungsbetrieb: G. Strakeljahn GmbH

Konditorin Johanna Quindt, Wallenhorst. Ausbildungsbetrieb: Karl Heinz Fähmel, Osnabrück

Mechaniker f. Land- und Baumaschinentechnik Henning Boers. Ausbildungsbetrieb: E. Engbers Söhne GmbH, Uelsen

Parkettleger Matthis Tscherner, Belm. Ausbildungsbetrieb: Abker GmbH & Co. KG, Melle

Schornsteinfeger Pascal Schroeter, Bramsche. Ausbildungsbetrieb: Norbert Rethschulte, Belm

Zimmerer Jakob Bolte, Osnabrück. Ausbildungsbetrieb: ZHG Zimmerei-Holzbau Gesellschaft mbH, Bissendorf

Zweiradmechanikerin, Fachrichtung: Fahrradtechnik, Mona Schwan, Melle. Ausbildungsbetrieb: Holger Brünink, Wallenhorst

Zweiradmechaniker, Fachrichtung: Motorradtechnik, Patrick Neunhäuser, Arnsberg. Ausbildungsbetrieb: Richter Motorräder GmbH, Bad Laer

2. Landessieger

Fachverk. Im Lebensmittelhandwerk, Fachrichtung: Bäckerei, Sarah Bodimer, Westoverledingen. Ausbildungsbetrieb: Sabine Gräwer, Papenburg

Fachverk. Im Lebensmittelhandwerk, Fachrichtung: Fleischerei, Sandra Abramsen, Lengerich (Westfalen). Ausbildungsbetrieb: Die Fleischerei Mandel OHG, Osnabrück

Friseurin, Fachrichtung: Coloration, Lena Mainka, Dissen a.T.W. Ausbildungsbetrieb: Eugenia Pfaffenrot, Dissen

Gebäudereiniger Andreas Groeneveld, Rhauderfehn. Ausbildungsbetrieb: Picobello Gebäudereinigung GmbH & Co. KG, Papenburg

Goldschmied Torsten Buddenberg, Neuenhaus. Ausbildungsbetrieb: Juwelier Hölscher GmbH, Nordhorn

Straßenbauer Dennis Schmitz, Hopsten. Ausbildungsbetrieb: Hermann Dallmann Straßen- und Tiefbau GmbH & Co. KG, Bramsche

Zahntechnikerin Sophie Louise Petersen, Osnabrück. Ausbildungsbetrieb: Dentallabor Gerd Kock Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG, Wallenhorst

3. Landessieger

Elektroniker, Fachrichtung: Energie- und Gebäudetechnik, Jens Vahl, Gronau. Ausbildungsbetrieb: Stadtwerke Schüttorf GmbH, Schüttorf

Feinwerkmechaniker, Fachrichtung: Werkzeugbau, Dennis Sollmann, Osnabrück. Ausbildungsbetrieb: Friedrich Kröger Maschinen- und Formenbau GmbH, Bissendorf

Fliesen-Platten-Mosaikleger Thomas Kotte, Lingen. Ausbildungsbetrieb: Fliesen Bärwald GmbH, Lingen

Fotograf, Fachrichtung: Produktfotografie, Niels Kalz, Klein Berßen. Ausbildungsbetrieb: a/w/sobott atelier für werbefotografie GmbH, Nordhorn

Metallbauer, Fachrichtung: Konstruktionstechnik, Jannik Plogmann, Osnabrück. Ausbildungsbetrieb: Carsten Hopp und Thorsten Overbeck GbR, Osnabrück

Raumausstatterin Ruth Osterheider, Melle. Ausbildungsbetrieb: Martin Pott, Melle

Kammersieger

Änderungsschneiderin Alicia Weiss, Osnabrück. Ausbildungsbetrieb: Stefanie Ludwig, Hagen

Anlagenmechaniker f. Sanitär-, Heizungs- u. Klimatechnik Marius Becker, Georgsmarienhütte. Ausbildungsbetrieb: Ingo Buller, Hagen

Augenoptikerin Carolin Brauer, Lingen. Ausbildungsbetrieb: Fielmann AG & Co. , Lingen

Bürokaufmann Norman Müller, Meppen. Ausbildungsbetrieb: Foppe Metallbaumodule GmbH, Lengerich

Dachdecker Lennart Recker, Georgsmarienhütte. Ausbildungsbetrieb: Averdiek + Recker GmbH Dachdeckerbetrieb, Georgsmarienhütte

Fahrzeuglackierer Marcel Möller, Alfhausen. Ausbildungsbetrieb: Viktor Schwarz, Gehrde

Kraftfahrzeugmechaniker, Fachrichtung: Nutzfahrzeugtechnik Phillip Klimpel, Wallenhorst. Ausbildungsbetrieb: MAN Trucks & Bus Deutschland GmbH, Osnabrück

Maler- und Lackierer, Fachrichtung: Gestaltung und Instandhaltung Florian Wißmann, Melle. Ausbildungsbetrieb: Malermeister Pott GmbH, Melle

Maurer Max Overberg, Lehe. Ausbildungsbetrieb: Bauunternehmen Klaus Thesing GmbH, Aschendorf

Tischler Christian Koopmann, Friesoythe. Ausbildungsbetrieb: Hermann-Josef Stindt, Werlte


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN