zuletzt aktualisiert vor

Mit Galerie der vorherigen Jahrgänge Osnabrücker Weihnachtsmarkt-Tasse fast vergriffen


Osnabrück. Die Osnabrücker Weihnachtsmarkt-Tasse 2015 ist ein Renner an den Glühweinständen auf dem historischen Weihnachtsmarkt in der Altstadt. Erstmals wurde die Tasse in satiniertem Glas produziert. In einer Bildergalerie präsentieren wir außerdem die Exemplare der vergangenen Jahre.

„Die Glastassen sind einfach mal was anderes“, vermutet Jutta Heitmann von der „Nikolaus Klause“ am Theater als Grund für den Erfolg der aktuellen Weihnachtsmarkt-Tassen, die 2015 mit verschneiten Tannenbäumen, der Weihnachtspyramide sowie Dom, Rathaus und Marienkirche bedruckt aufwartet. „Die kommen sehr gut an“. Vor Kurzem hätte noch ein Mann eine Tasse gekauft, um sie als Geschenk mit Mandeln gefüllt nach Borkum zu senden, berichtet sie. Aber auch ins Ausland, etwa nach England, würden sie als Präsent verschickt.

Jedes Jahr wechseln Form, Farbe und Aufdruck der Tassen, was sie zu Sammlerobjekten macht. Nach 20 Jahren Punsch und Glühwein aus Keramiktassen wurde in diesem Jahr erstmals eine Tasse aus lichtdurchlässigem Milchglas angefertigt. „Die Kollegen hatten den richtigen Riecher, dass die Tasse ein Renner wird und haben direkt ausreichend geordert“, sagt Bernhard Kracke junior, Vorsitzender vom Schaustellerverband Weser-Ems. Das auf 250 Exemplare limitierte Geschenk-Set mit der in einem Sichtfenster-Karton verpackten Weihnachtsmarkt-Tasse, einem Teelicht und einem Zertifikat war sogar binnen einer Stunde vergriffen. Aufgrund der großen Nachfrage werde überlegt, die Anzahl im nächsten Jahr auf 300 oder 400 Exemplare aufzustocken, sagt Kracke.

Besucher zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt bewegen

Die auch als Kerzenhalter geeignete Tasse war bereits im Vorfeld auch über die Facebook-Seite des Weihnachtsmarktes verkauft worden. Sinn und Zweck der Tassen sei es aber, die Leute zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt zu locken, damit sie die Tasse vor Ort kaufen – wobei der Verkaufspreis identisch mit dem Pfandwert in Höhe von 2 Euro ist. Wer eine Tasse behalten möchte, bringt sie einfach nicht zurück.

Das Ganze sei im Übrigen eine reine Werbe- und Marketingaktion, versichert Kracke, denn verdienen würde der Schaustellerverband an den Tassen nichts. Komme ein Jahrgang bei den Besuchern nicht so gut an und es blieben große Mengen zurück, werde es sogar zum Minusgeschäft.

(Weiterlesen: Holpriger Start in den Osnabrücker Weihnachtsmarkt 2015)

Auch Tonbecher erfreuen das Sammler-Herz

Aber nicht nur die Glühweintasse wird zum begehrten Sammlerobjekt. Feuerzangenbowle wird traditionell aus einem Tonbecher getrunken. An Krackes Feuerzangenbowle-Stand am Rathaus wird ein solcher mit jährlich wechselndem Motiv angeboten. Nur vergangenes Jahr gab es aufgrund eines Produktionsfehlers keinen aktuellen Motivbecher. Als Ausgleich bietet Kracke dem Sammler-Herz in diesem Jahr gleich zwei verschiedene Becher an, um die heimische Sammlung zu vervollständigen, einen mit einem 2014er- einen mit dem aktuellen 2015er-Motiv.

Sammlung auf Ebay-Kleinanzeigen

Übrigens: Auf der Online-Verkaufsplattform „Ebay Kleinanzeige“ gibt es derzeit ein Angebot mit einer kompletten Sammlung der Osnabrücker Weihnachtsmarkt-Tassen von 1992 bis 2015. Immerhin 150 Euro muss der Käufer dafür anlegen, erhält so aber die Chance, eine neue Sammlung anzulegen und in den kommenden Jahren weiterzuführen. Wer schon eine Sammlung besitzt, kann bestehende Lücken füllen oder hat den nötigen Ersatz parat, falls eines der verzierten Sammlerstücke zu Bruch gehen sollte.


0 Kommentare