Rebellius geht, Nacht bleibt Grolsch Song Night verabschiedet sich vom Gründer

Musiker Heinz Rebellius gibt die Grolsch Songnacht ab. Foto: Jörn MartensMusiker Heinz Rebellius gibt die Grolsch Songnacht ab. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. 2009 startete der Osnabrücker Musiker Heinz Rebellius im damaligen Cafe Mojo eine Veranstaltungsreihe, bei der akustische Musik und Kommunikation in gemütlichem Ambiente angesagt war. Zwei Jahre später zog er wegen des zunehmenden Erfolgs in den Spitzboden der Lagerhalle um. Jetzt verabschiedet Rebellius sich von der Grolsch Song Night. Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt uns der Musikaktivist die Gründe für seinen Entschluss und verrät, wie es mit der Veranstaltung weitergeht.

Heinz Rebellius, verfahren Sie in Bezug auf Ihre Song Night nach dem Motto: Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören? Ein bisschen schon. Aber es hat auch ganz praktische Gründe, warum ich diesen Schlusspunkt setze. Einer ist, dass mich

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Donnerstag, 17. Dezember, 20 Uhr, Lagerhalle: 43. Grolsch Song Night – Spezial mit Toscho Todorovic, Kirsten Schuhmann, Martin Behrens, Sigrid Rebellius, Adriane Siegel, Björn Amadeus Klahr, Natalia Vanishvili und Björn Tillmann. Gastgeber: Heinz Rebellius

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN