Schüler verteilen Jutebeutel Gegen die Plastikflut: Ursulaschule in ARD-Sendung „Neuneinhalb“

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf dem Nikolaiort werden von den Klimabotschaftern Stoffbeutel gegen Spende verteilt für ein plastiktütenfreies Osnabrück. Foto: Hermann PentermannAuf dem Nikolaiort werden von den Klimabotschaftern Stoffbeutel gegen Spende verteilt für ein plastiktütenfreies Osnabrück. Foto: Hermann Pentermann

Osnabrück. Die Klimabotschafter der Ursulaschüler sind mit ihrem Kampf gegen die Plastiktütenflut am Samstag Thema in der ARD-Kindersendung „Neuneinhalb“ gewesen.

Am vergangenen Samstag hatten die Schüler der Ursulaschule 10.000 Jutebeutel an Passanten verteilt – im Austausch gegen Plastiktüten und mit einem Theaterstück das Problem der Plastiktütenschwemme angesprochen. „Neuneinhalb“ griff das Thema auf und filmte die Klimabotschafter bei ihrer Aktion „Plastiktütenfreies Osnabrück“. Die ARD-Sendung berichtete über den Einsatz der Schüler und erste Erfolge: So schafften es die Klimabotschafter, einige Osnabrücker Geschäfte vom Verzicht auf Plastiktüten zu überzeugen. „Neuneinhalb“ klärte die Zuschauer ferner darüber auf, warum der Verzicht auf Plastiktüten so wichtig ist.

Hier können Sie den Beitrag in der ARD-Mediathek sehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN