zuletzt aktualisiert vor

Fast 11 Monate gelöscht Facebook-Seite „Pegida Osnabrück“ ist zurück

Die Facebook-Seite „Pegida Osnabrück“ meldet sich zurück. Seit dem frühen Donnerstagmorgen ist die Fanseite, die Mitte Januar 2015 gelöscht wurde, wieder online. Screenshot: NOZ/ FacebookDie Facebook-Seite „Pegida Osnabrück“ meldet sich zurück. Seit dem frühen Donnerstagmorgen ist die Fanseite, die Mitte Januar 2015 gelöscht wurde, wieder online. Screenshot: NOZ/ Facebook

Osnabrück. Die Facebook-Seite „Pegida Osnabrück“ meldet sich zurück. Seit dem frühen Donnerstagmorgen ist die Fanseite, die vor elf Monaten gelöscht wurde, wieder online. Doch wer steckt dahinter?

Nur wenige Tage war die Facebook-Seite „Pegida Osnabrück“ online, dann wurde sie wieder gelöscht. Am 8. Januar gründeten Unbekannte die Fanseite und postete acht Tage lang. Unter den Nachrichten fanden sich Zitate islamkritischer Publizisten und Links zu Artikeln. Auch Bilder und Fotos, die Muslime als gewaltbereit darstellten, wurden veröffentlicht.

Gegenbewegung gründete sich

Nur einen Tag nach der Gründung von „Pegida Osnabrück“ folgte eine Osnabrücker No-Pegida-Facebookseite. Während diese bis heute existiert und mehr als 7300 Fans verzeichnet, wurde „Pegida Osnabrück“ nach nur acht Tagen wieder gelöscht. Die Gründe dafür blieben unbekannt.

Wer steckt hinter der Gruppe?

Nach knapp elf Monaten ist die Gruppe nun wieder online. Mit dem Post „Ab heute ist PEGIDA Osnabrück unter neuer Führung wieder bei euch, wir berichten täglich über die Missstände und das politische Versagen der EU“ meldete sich die Seite zurück. Wer hinter der Auferstehung der Gruppe steckt, ist unserer Redaktion bislang nicht bekannt.

Eine Anfrage an die Gruppenbetreiber läuft. Unsere Redaktion wartet auf eine Rückmeldung

So lässt sich nicht sagen, ob über die „Pegida Osnabrück“-Seite, die aktuell 1170 Fans hat, neben regelmäßigen Posts auch Demonstrations-Planungen wie in Dresden laufen.


0 Kommentare