Musik auf dem Nikolaiort Orgelfreunde sammeln für Flüchtlingskinder

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Nun orgeln sie wieder, die Osnabrücker Orgelfreunde. In diesem Jahr sammeln sie Spenden für Freizeit für Flüchtlinge, eine Aktion des Vereins Exil.

Als die Orgelfreunde im Januar bei ihrer Planungsrunde beschlossen, in diesem Jahr etwas für Flüchtlingskinder zu tun, konnten sie nicht ahnen, wie aktuell das Thema beim Anorgeln sein würde. Seither ist die Zahl der Flüchtlinge um ein Vielfaches angestiegen.

In der Freizeit für Flüchtlingskinder (FFF) bieten vornehmlich junge Leute rein ehrenamtlich Kindern aus den Erstaufnahmeeinrichtungen in Hesepe und am Natruper Holz ein wenig Abwechslung. Inzwischen kümmern sie sich auch um die steigende Zahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die in die Stadt und den Landkreis Osnabrück kommen.

Alte Mussenbrock-Orgel

Die Spenden seien willkommen, um Materialkosten, zum Beispiel beim Basteln, oder Fahrtkosten für Ausflüge zu finanzieren, sagte Andreas Neuhoff, Vorsitzender des Vereins Exil, der zum Anorgeln auf den Nikolaiort gekommen war. Auch die ehemalige Polizeipräsidentin Heike Fischer war dabei. „Ehrensache“, sagte sie schlicht. Seit Jahren unterstützt sie die Orgelfreunde.

Gedreht wird die Kurbel der Mussenbrock-Orgel, die seit Alois Mussenbrocks Tod immer in der Vorweihnachtszeit den Orgelfreunden zur Verfügung steht. 2004 waren es erstmals Kinderärzte, die für einen guten Zweck orgelten. Später kamen weitere Ärzte und andere Helfer hinzu, sodass die Aktiven nun unter dem Begriff Orgelfreunde dabei sind.

Praktische Hilfe angeboten

Mediziner gehören weiterhin zum Stamm der Orgelfreunde, wie Dr. Christian Schuldt, Dr. Gudrun Seetzen-Kanaan und Prof. Bernhard Högemann, Chefarzt im Klinikum Osnabrück, beim Anorgeln bewiesen.

Exil-Vorsitzender Neuhoff freute sich nicht nur über die ersten Münzen, die in den Dosen klapperten, sondern auch über eine junge Frau, die tatkräftig helfen will: Studentin Feelia Küster erkundigte sich bei ihm, wie sie bei FFF einsteigen kann.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN