FH-Student André Schmidt Osnabrücker erhält Wissenschaftspreis Niedersachsen 2015

Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić hat den Osnabrücker Hochschulstudenten André Schmidt mit dem Wissenschaftspreis Niedersachsen 2015 ausgezeichnet. Foto: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und KulturWissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić hat den Osnabrücker Hochschulstudenten André Schmidt mit dem Wissenschaftspreis Niedersachsen 2015 ausgezeichnet. Foto: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Osnabrück. André Schmidt aus Osnabrück ist mit dem Wissenschaftspreis Niedersachsen 2015 ausgezeichnet worden. Das teilte die Hochschule Osnabrück am Dienstag mit. Der Masterstudent an der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik erhält ein Preisgeld von 2500 Euro.

Damit würdigte Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić nicht nur Schmidts besondere Studienleistungen, sondern auch ehrenamtliches Engagement und „gesellschaftlichen Weitblick“, wie es in der Mitteilung der Hochschule heißt. Der Wissenschaftspreis Niedersachsen wurde bereits zum neunten Mal vergeben und ist in diesem Jahr mit insgesamt 87.500 Euro dotiert. Die Summe teilen sich zwei Professoren (jeweils 25.000 Euro), zwei Nachwuchswissenschaftler (jeweils 10.000 Euro) sowie zwölf Studenten (jeweils 2500 Euro) von niedersächsischen Hochschulen.

Preisträger vielfältig engagiert

André Schmidt liefere nach Angaben der FH Osnabrück „herausragende Leistungen“ im Studiengang Mechatronic Systems Engineering, außerdem engagiere er sich überdurchschnittlich in seiner Kirchengemeinde in Espelkamp. Schmidt führe seit mittlerweile acht Jahren ein Orchester mit 35 Mitgliedern und gestalte Gottesdienste aktiv mit. Zusätzlich leite er eine Gesangsgruppe, die regelmäßig in Seniorenheimen auftritt. Kindern biete Schmidt, der selbst bereits dreifacher Familienvater ist, Musikunterricht an.

„Ich freue mich über die Auszeichnung. Sie zeigt, dass in Niedersachsen ehrenamtliches Engagement einen hohen Stellenwert hat“, wird der Preisträger in der Hochschulmitteilung zitiert.

Lob vom Vizepräsidenten

Prof. Dr. Alexander Schmehmann, Vizepräsident für Studium und Lehre sowie Dekan der Fakultät, betont die Systematik und Beharrlichkeit in der Arbeitsweise des Preisträgers: „André Schmidt arbeitet sehr selbstständig und lösungsorientiert. Aufgrund seines außerordentlichen ehrenamtlichen Engagements seit vielen Jahren hat er die Jury des Wissenschaftspreises 2015 von sich überzeugt.“

In den vergangenen Jahren waren immer wieder junge Akademiker und Forscher aus Osnabrück mit dem Wissenschaftspreis des Landes ausgezeichnet worden. Zuletzt hatte ihn 2014 der Jurastudent Dirk Müllmann (Universität Osnabrück) erhalten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN