Theater in der Forensik Osnabrück Geschichten aus dem Alltag der Taxifahrer


Osnabrück. Mit dem Taxi nach Paris und ein Taxifahrer als unfreiwilliger Fluchthelfer einer Bankräuberin – Patienten der Forensik im Ameos-Klinikum begeisterten mit einem szenischen Theaterstück. Einer war nicht dabei, ein 35-jähriger Patient, der Ende August entwichen war.

Auch wenn er freiwillig zurückgekehrt ist, dem Patienten wurden sämtliche Lockerungen gestrichen. Seine Rolle in dem Stück „Zehn Jahre Taxistand am Domhof“ übernahm ein Student, der sein Praktikum in der Forensik absolviert. Ursprünglich sollte die Theatervorstellung Mitte September stattfinden, wegen der Flucht ihres Mitpatienten und der damit verbundenen Unruhe auf den Stationen, wurde die Aufführung um zwei Monate verschoben.

Großartige Kulisse

„Pech gehabt“, Glück gehabt“ und „Mit dem Taxi nach Paris“ hießen einige der Szenen aus dem Leben der Taxifahrer. Die Idee zu dem Stück entwickelte sich aus einer Improvisationsübung, bei dem ein Patient in die Rolle eines Taxifahrers schlüpfte, erzählte Sozialarbeiterin Sonja Hayer. Sie setzt ihre theaterpädagogische Weiterbildung in der Forensik um. Ihre Schauspieler sind psychisch kranke Rechtsbrecher, die für ihre Tat nicht verantwortlich gemacht werden können.

Diesmal waren sie aber verantwortlich für einen vergnüglichen Nachmittag im Treffpunkt des Ameos-Klinikums. Seit Hayer mit der Arbeit begonnen hat, haben sich die Laiendarsteller ein gutes Stück weiterentwickelt. Das Drehbuch für die einzelnen Szenen stand, die Dialoge zwischen dem Taxifahrer und seinen Gästen erlaubten aber jede Menge Improvisation.

Großartig war die Kulisse, vom hölzernen Taxi bis hin zu den farbenfroh gestalteten Zielen wie das Hotel Walhalla, Paris oder Cloppenburg.

Level 6 spielt Ohrwürmer

Begleitet wurden die Darsteller von der krankheitsbedingt geschwächten Band Level 6 um Ergotherapeut Egbert Meer. Ohrwürmer wie Joe Dassins „Aux Champs-Élysées“ und Truck Stops „Ich möcht so gern Dave Dudly hör’n“ ließen die Zuschauer mitsummen. Zum Abschluss gab es noch das Lied, das die Forensik-Band Level 6 beim musikalischen Projekt „Sozial vocal“ der Hochschule und der Straßenzeitung „Abseits“ geschrieben hatte. Darin heißt es „Jeder ist auf seine Art normal, wir sind mittendrin sozial vocal“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN