Elektroakustischer Bruch mit Bildern Uwe Moellhusen im Kunstquartier

Noch sind die Werke von Uwe Moellhusen verpackt und niemand weiß, was sich darunter verbirgt. Foto: Gert WestdörpNoch sind die Werke von Uwe Moellhusen verpackt und niemand weiß, was sich darunter verbirgt. Foto: Gert Westdörp

Osnabrück. Mit einem vierteiligen Performanceprogramm verbunden ist die Ausstellung „Broken Performance“ von Uwe Moellhusen im bbk-Kunstquartier. Die erste Performance findet zur Eröffnung am Sonntag, 22. November, um 19 Uhr statt.

Noch sind sie verpackt, die Bilder, die Uwe Moellhusen aus Berlin nach Osnabrück transportiert hat. Noch sehen sie aus, als habe Christo der Hasestadt einen Besuch abgestattet. Noch weiß niemand (außer dem Künstler und seinem Helfer), was s

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

BBK Kunst-Quartier (Bierstraße 33): „Broken Performance“. Von und mit Uwe Moellhusen. Bis 30. Dezember. Di. - Fr. 14-18 Uhr, Sa. 11-16 Uhr. Performances jeweils um 19 Uhr am So. 22. und Sa. 28. November sowie Sa. 12. und 19. Dezember.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN