Lesung in Osnabrück Klopfzeichen zur Kommunikation in DDR-Haft

Alte Gefängnisse des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit aus DDR-Zeiten, hier Berlin Hohenschönhausen, sind inzwischen Gedenkstätten. Foto: imago/Jürgen RitterAlte Gefängnisse des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit aus DDR-Zeiten, hier Berlin Hohenschönhausen, sind inzwischen Gedenkstätten. Foto: imago/Jürgen Ritter

Osnabrück. Aufgrund eines Ausreiseantrages gerät Familie Rutz in das Visier der Staatssicherheit. Bei einer Schweigedemonstration werden die Eltern inhaftiert. In einem Buch hat Heidelore Rutz das dunkelste Jahr ihrer Vergangenheit festhegalten.

Am Freitag, 20. November liest Rutz um 19 Uhr im Hotel Remarque aus ihrem Buch „Klopfzeichen“. Der Titel nimmt Bezug auf die einzige Form der Kommunikation, mit dem die Stasi-Untersuchungshäftlinge in Potsdam miteinander kommunizieren und der verstörenden Isolation entkommen konnten.

Fünf Monate verbrachte die zweifache Mutter in der Untersuchungshaft, anschließend musste sie ihre Haft in der Strafvollzugsanstalt Hoheneck antreten. Schon in den ersten Tagen steht für sie fest, dass das, was ihr und den anderen Häftlingen angetan wird, darf nicht vergessen werden. Als sie im Mai 1984 durch die Bundesrepublik freigekauft wird, beginnt sie, dieses Vorhaben umzusetzen. Das Buch enthält außer ihren Aufzeichnungen Dokumente, Fotos und Briefe ihrer Kinder aus dieser Zeit.

Theaterstück „Staatssicherheiten“

Die Autorin, inzwischen im Ruhestand, hat von 1984 bis 1991 in Osnabrück gelebt und war als Arbeitsmedizinerin im Marienhospital beschäftigt. Ihr Mann war leitender Oberarzt der Frauenheilkunde am Marienhospital. Ab 2008 spielte Heidelore Rutz mit 14 weiteren ehemaligen politischen Häftlingen der DDR im Hans Otto Theater Potsdam im Stück „Staatssicherheiten“, bei dem Lea Rosch für die Idee und Dramaturgie verantwortlich war.

Der Eintritt zur Lesung beträgt 5 Euro und geht ohne Abzüge an das Projekt SOL (save.our.lives), das bedürftige Kinder in Rumänien unterstützt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN