Lesung in Osnabrück Klopfzeichen zur Kommunikation in DDR-Haft

Alte Gefängnisse des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit aus DDR-Zeiten, hier Berlin Hohenschönhausen, sind inzwischen Gedenkstätten. Foto: imago/Jürgen RitterAlte Gefängnisse des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit aus DDR-Zeiten, hier Berlin Hohenschönhausen, sind inzwischen Gedenkstätten. Foto: imago/Jürgen Ritter

Osnabrück. Aufgrund eines Ausreiseantrages gerät Familie Rutz in das Visier der Staatssicherheit. Bei einer Schweigedemonstration werden die Eltern inhaftiert. In einem Buch hat Heidelore Rutz das dunkelste Jahr ihrer Vergangenheit festhegalten.

Am Freitag, 20. November liest Rutz um 19 Uhr im Hotel Remarque aus ihrem Buch „Klopfzeichen“. Der Titel nimmt Bezug auf die einzige Form der Kommunikation, mit dem die Stasi-Untersuchungshäftlinge in Potsdam miteinander kommunizieren und d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN