Diskussion im Schulausschuss Neuordnung der Osnabrücker Schullandschaft stockt

Eine dritte Gesamtschule für Osnabrück bleibt umstritten. Der Schulausschuss diskutierte, fasste aber nur den Beschluss, in der nächsten Sitzung weiter zu diskutieren. Foto: ArchivEine dritte Gesamtschule für Osnabrück bleibt umstritten. Der Schulausschuss diskutierte, fasste aber nur den Beschluss, in der nächsten Sitzung weiter zu diskutieren. Foto: Archiv

Osnabrück. Die Pläne für eine dritte Gesamtschule in Osnabrück und die Schaffung einer Modellschule in der Innenstadt sind ins Stocken geraten. Im Schulausschuss wurden viele Fragen aufgeworfen, ohne beantwortet zu werden. Nur eins ist klar: Der Stadtelternrat spricht sich deutlich gegen eine dritte Gesamtschule aus.

Das Schulkonzept, das die nach Hannover gewechselte Stadträtin Rita Maria Rzyski hinterlassen hat, sieht eine dritte Gesamtschule am Schulzentrum Sonnenhügel vor, wobei das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium (EMA) erhalten bleiben soll. Parallel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN