Osnabrücker Klimaallianz Kampfansage an „radikale Minderheit der Autofahrer“

Johannistorwall in Osnabrück im Feierabendverkehr. Foto: Jörn MartensJohannistorwall in Osnabrück im Feierabendverkehr. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. Die Osnabrücker Klimaallianz fordert die Politik auf, einer „kleinen radikalen Minderheit der Autofahrer“ in Osnabrück nicht nachzugeben und endlich eine Verkehrswende einzuleiten.

„Die Note 4 für die Flüssigkeit des Autoverkehrs auf dem Wall ist eine Note 6 für die Klimaschutzbemühungen in Osnabrück“: So beurteilt die Osnabrücker Klimaallianz (OK) die Ergebnisse einer Studie über den Wall-Verkehr . In der Definition

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN