Leserpreis für Osnabrücker Blog „Foodistas“ gewinnen Food Blog Award 2015 von BurdaLife

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Currywurst mit Mango-Donut, gegrillte Ananas mit Kokoseis oder ein Popcorn Caramel Käsekuchen - die vier Freundinnen aus Osnabrück experimentieren gerne mit Rezepten für ihren Foodblog „Foodistas“. Dass diese zusammengewürfelten Speisen auch durchaus schmackhaft sind und gut ankommen, bestätigt das Ergebnis einer Leser-Abstimmung für den Food Blog Award von BurdaLife . Ihr Blog ist dort mit dem Leserpreis 2015 ausgezeichnet worden.

Schnippeln, kochen, backen - „Lecker“ steht bei den gebürtigen Osnabrückerinnen immer mit auf dem Rezept. Die Schwestern Jasmin und Tine Sotta kennen Carina und Tanja Farwick bereits seid ihrer Jugend. Die Vier verbindet nicht nur eine innige Freundschaft, sondern auch eine Leidenschaft: experimentelles Kochen. Die Kniffe dafür wurden schon früh von Mutter und Großmutter abgeschaut.

Training für Blogger

Die Idee für einen gemeinsamen Foodblog entstand dann durch Zufall bei einen der regelmäßigen Treffen der Frauen. „Da meine Schwester und ich aus Osnabrück weggezogen sind, haben wir uns alle gegenseitig immer Rezepte geschickt und uns dann in verschiedenen Lokalen getroffen. Irgendwann haben wir die Locations dann auch getestet“, erzählt Carina Farwick. Das Projekt „Foodistas“ entwickelte dann schnell eine Eigendynamik. Ihre Schwester Tanja bastelte an einem Internetblog und die Freundinnen besuchten ein Wordpress-Training, um die Internetseite auch ansprechend gestalten zu können. „Wir wollten einen professionellen Blog kreieren, mit vielen Bilder zu den Speisen und kleinen Geschichten dazu“, sagt Tine Sotta.

Nebenjob

Anfang 2015 ging der Blog dann online. Sie entschieden sich für den Namen „Foodistas“, der die Wörter Essen (Food) und Schwestern (Sistas) verbindet. „Das Feedback zu unserem Blog war enorm“, so Carina Farwick. Um möglichst viele Rezepte den Lesern anzubieten, kreierten die Hobbyköchinnen Themenwochen für Gemüse, Fleisch oder Süßspeisen. Bis zu 20 Stunden Arbeit investiert jede der vier Freundinnen pro Woche in den Blog. „Die Rezeptentwicklung, das Einkaufen, Kochen, Fotografieren und anschließend die Geschichte dazu schreiben sowie nebenbei Leser-Kommentare bei Facebook und Twitter beantworten, das kostet alles viel Zeit. Aber es macht auch viel Spaß“, sagt Jasmin Sotta.

Reise nach Singapur

Für all die Arbeit und Zeit, die sie in ihren Blog stecken, sind die Vier jetzt auch belohnt worden. BurdaLife zeichnete die besten Food Blogs des Jahres 2015 in Berlin aus . Dabei gewannen die vier Frauen mit dem Blog „Foodistas“ den Leserpreis und so auch eine Reise nach Singapur. Die Jurymitglieder, darunter auch Spitzenkoch Ralf Zacherl, musste aus 800 Bewerbungen die Sieger in den einzelnen Kategorien wie „Bestes Blog Design“ oder „Bester Blog“ zu kulinarischen Events ermitteln. „In unserer Kategorie konnten die Leser abstimmen und es freut uns riesig, dass unser Blog nach einem Jahr schon so bekannt ist und so gut ankommt“, so Carina Farwick.

Suche nach Foodtrends

Im Januar geht es dann mit allen Gewinnern nach Südostasien. Auch dort werden sich die Frauen auf die Suche nach Foodtrends machen und viele unbekannte Zutaten probieren. Nach der Reise wollen die Bloggerinnen dann auch einen umfangreichen Reisebericht mit vielen neuen Rezepten veröffentlichen.

Für die Zukunft möchten die Freundinnen als Gastrokritiker auch Restaurants in anderen Städten testen, um sich dann auch dort kulinarisch inspirieren zu lassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN