Johannes Icks Das 1000. Baby im Klinikum Osnabrück kommt aus Bramsche

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Stolze dreifache Eltern: Katja Icks und Tobias Thelen freuen sich gemeinsam mit Krankenschwester Birgit Santowski über die Geburt des Jubiläumsbabys. Foto: Klinikum OsnabrückStolze dreifache Eltern: Katja Icks und Tobias Thelen freuen sich gemeinsam mit Krankenschwester Birgit Santowski über die Geburt des Jubiläumsbabys. Foto: Klinikum Osnabrück

Osnabrück. Kindersegen im Klinikum Osnabrück: Zum zweiten Mal in Folge ist auf dem Finkenhügel das Baby Numero 1000 eines laufenden Jahres bereits im September zur Welt gekommen.

Das Jubiläumsbaby 2015 ist der kleine Johannes Icks, der nach Angaben des Krankenhauses am Freitag, 11. September, um 19.37 Uhr als drittes Kind von Katja Icks und Dr. Tobias Thelen geboren wurde.

Wie die Eltern berichteten, freuen sich Johannes’ Geschwister Jakob (2) und Mia (10) mächtig über den Familienzuwachs. „Sie sind beide ganz aufgeregt“, meinte Katja Icks. Wie sie weiter erzählte, wurde die Geburt eingeleitet, ging aber ansonsten unkompliziert vonstatten.

Vater Tobias Thelen, der als Informatikdozent an der hiesigen Universität arbeitet, war bei der Geburt mit dabei. Das Ehepaar aus Bramsche bedankte sich beim Team der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Klinikums. Auch ihre ersten beiden Kinder sind in dem Krankenhaus auf dem Finkenhügel geboren worden.

„Uns ist es wichtig, dass Einrichtungen wie eine Kinderintensivstation vorhanden sind, deswegen haben wir uns für das Klinikum Osnabrück entschieden“, begründeten die Eltern ihre Entscheidung. Außerdem gefalle es ihnen auf der Station, und sie fühlten sich gut versorgt.

Privatdozent Yves Garnier, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, sowie die Ärztin Dr. Helga Brachmann-Michalski, die die Geburt geleitet hatte, und Krankenschwester Birgit Santowski freuten sich über das Lob. Sie gratulierten den Eltern mit einem Blumenstrauß.

Wie Garnier betonte, ist die 1000-Baby-Marke im Klinikum in diesem Jahr – wie auch schon 2014 – außergewöhnlich früh erreicht worden. „Das waren die frühesten Termine seit über zehn Jahren“, so Garnier. Ende Dezember werden es sicherlich deutlich über 1400 Kinder sein, die im Klinikum geboren wurde, schätzt Garnier. „Zumal wir dieses Jahr auch bereits 50 Geburten von Zwillingen und schon dreimal Drillinge hatten.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN