Theater Odos in der Lagerhalle Hochaktuelle Satire „Asylant im Wunderland“

Rosen für die Flüchtlinge: Johanna Kollet und Jörg Schulze-Neuhoff in „Asylant im Wunderland“. Foto: Angelika OsthuesRosen für die Flüchtlinge: Johanna Kollet und Jörg Schulze-Neuhoff in „Asylant im Wunderland“. Foto: Angelika Osthues

Osnabrück. Das Theater Odos hat im Spitzboden der Lagerhalle in Osnabrück seine durch die aktuelle Flüchtlingssituation hochaktuelle Satire „Asylant im Wunderland“ gezeigt.

Ist das der Iran? Oder Deutschland? Im inneren Dialog der jungen Asylbewerberin (Johanna Kollet) vermischen sich die Realitäten. Im Iran ist sie vor Gefängnis und Folter geflohen, in Deutschland ist sie nun doch eingesperrt. Die Behörden ha

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN