zuletzt aktualisiert vor

Lüstringen, Wehrendorf, Diepholz Warum fliegt ein Hubschrauber im Tiefflug über Osnabrück?

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Ein Hubschrauber fliegt am Mittwoch im Tiefflug über Osnabrück. Was steckt dahinter?

Mitarbeiter des Netzbetreiber Amprion kontrollieren derzeit die Höchstspannungsleitungen zwischen Osnabrück und Diepholz. Am frühen Mittwochmorgen war der Hubschrauber im Bereich der Meller Landstraße in Voxtrup unterwegs. Die dreiköpfige Besatzung fliegt in Höhe der Strommasten, um eventuelle Schäden zu entdecken oder zu erkennen, ob Bäume zu nah an den Masten wachsen. (Weiterlesen: Erdkabel-Option wirbelt Trassen-Pläne durcheinander)

„Einmal jährlich werden die Leitungen abgeflogen“, sagt Amprion-Pressesprecher Arndt Feldmann am Mittwoch gegenüber unserer Redaktion.

Noch bis voraussichtlich Donnerstagvormittag bewegt sich der Hubschrauber im Raum Osnabrück. „Es werden der Bewuchs im Schutzstreifen, die Leitung und die Masten von Lüstringen über Wehrendorf nach Diepholz kontrolliert“, berichtet Feldmann.

Bäume zu dicht an der Leitung?

Die Crew hält beispielsweise nach Roststellen an den 220-Kilovolt-Leitungen Ausschau, die dann zu einem späteren Zeitpunkt ausgebessert werden. „Zudem stellen wir fest, ob Bäume zu dicht an die Leitungen heranragen“, so Feldmann weiter. „Das kann man vom Hubschrauber aus am besten erkennen, sodass wir nicht unnötig Bäume kahlschneiden müssen.“

In dem Hubschrauber sitzen außer dem Piloten ein Mitarbeiter, der sich die Masten anguckt, und ein Protokollant. „Die beiden wechseln sich in ihren Aufgaben ab, weil die Augen natürlich irgendwann ermüden.“ Komplexere Strecken würden auch zweimal abgeflogen. Wenn das Wetter zu schlecht ist, wird gar nicht geflogen.

Der Hubschrauber ist in der Regel zwischen 8 und 17 Uhr im Einsatz, wie Feldmann berichtet. Zuletzt war der Hubschrauber im Emsland und im Sauerland unterwegs.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN