Nach Protesten Osnabrücker Restaurant soll „Friedrich“ statt „Calmeyer“ heißen

Der künftige Küchenchef und Geschäftsführer des Restaurants „Friedrich“, Sascha Lissowsky, respektiert den Wunsch der Hans-Calmeyer-Initiative, das Lokal nicht nach dem Osnabrücker Holocaust-Saboteur und Judenretter zu benennen. Foto: Stefanie HiekmannDer künftige Küchenchef und Geschäftsführer des Restaurants „Friedrich“, Sascha Lissowsky, respektiert den Wunsch der Hans-Calmeyer-Initiative, das Lokal nicht nach dem Osnabrücker Holocaust-Saboteur und Judenretter zu benennen. Foto: Stefanie Hiekmann

hiek/sst Osnabrück. Das neue Restaurant am Hans-Calmeyer-Platz im Osnabrücker Stadtteil Westerberg wird den Namen „Friedrich“ tragen. Das teilte jetzt der künftige Küchenchef und Geschäftsführer Sascha Lissowsky mit. Die Ursprungsidee, das Lokal „Calmeyer“ zu nennen, erwies sich als unpassend.

Eigentlich sollte die Gaststätte, die voraussichtlich im September 2015 in den Räumen des ehemaligen „Nil“ eröffnet, „Calmeyer“ heißen. Nach Bekanntgabe des Namens meldete sich jedoch die Osnabrücker Hans-Calmeyer-Initiative und machte deutlich, dass sie ein Problem damit hätte, wenn der heimische Holocaust-Saboteur Hans Calmeyer zum Namenspaten eines Restaurants werden würde.

„Calmeyer war ein verzweifelter Widerstandskämpfer, der zur Zeit des Nationalsozialismus vielen Juden das Leben gerettet hat. Ein Feinschmecker-Lokal nach ihm zu benennen, halten wir für unpassend“, erklärt Ralf Steiner, Vorsitzender der Hans-Calmeyer-Initiative. Und fügt in Anspielung auf einen berühmten deutschen Hitler-Attentäter hinzu: „Es gibt ja auch keine Graf-Stauffenberg-Stuben.“ (Weiterlesen: Calmeyer-Ausstellung im Remarque-Zentrum Osnabrück)

Daraufhin, sei der Name für das Restaurant noch einmal überdacht worden, sagt Sascha Lissowsky. „Wir respektieren und tolerieren diesen Wunsch und haben uns deshalb dazu entschlossen, das Restaurant ,Friedrich‘ zu nennen.“ Dieser Name leite sich von der Friedrichstraße ab, die direkt vom Calmeyer-Platz abzweigt.


Weitere Teile der Serie "Das tut sich in Osnabrück"
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare