„Gruenfahrer“ Blumen-Einkaufswagen in Osnabrück: Was steckt dahinter?

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. In Osnabrück ziehen derzeit Einkaufswagen voller Blumen die Blicke auf sich. Was steckt dahinter?

Seit Montag (3. August) sind die „Gruenfahrer“ auf ihren Wegen durch die Stadt. Die zehn bunten Einkaufswagen sind Teil des Kulturjahres 2015 unter dem Motto „Wir sind im Garten“ . Jeder Wagen hat eigene „Wagenpaten“, die für die Gestaltung zuständig sind. Dabei handelt es sich um sozial engagierte Organisationen, das Kulturhaus Osnabrück und lokale Initiativen.

Schieben nach Bedarf

Die mobilen Gärten sollen von den Osnabrückern innerhalb der Alt- und Innenstadt dorthin geschoben werden, „wo ein Garten gebraucht wird“, so die Idee der Initiatoren. Pflastergraue Plätze, Bushaltestellen oder blumenlose Bereiche in der Stadt werden so mit einem blühenden Gefährt „aufgepeppt“. Jeder, der sich um die Pflanzen kümmern oder den „Gruenfahrer“ an einen anderen Ort schieben möchte, kann dies tun. Eine Gießkanne hängt an jedem Wagen.

Blumen und Gemüsepflanzen werden von Sponsoren zur Verfügung gestellt. Neben der Bepflanzung der bunten Wagen durften die Paten „ihrem Kleingarten“ ein individuelles Aussehen geben, zum Beispiel durch ein kleines Windrad, farbige Bänder oder einen Gartenzwerg.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN