Kunst von Winkelkotte und Gräbener Die 19. Holperdorper Hofausstellung in Lienen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lienen. Wendelin Gräbener und Franz Winkelkotte präsentieren vom 2. bis 9. August 2015 zum 19. Mal die Holperdorper Hofausstellung in Lienen.

Das Ausstellungsformat hat Tradition . Auf ihrem Hof zwischen Lienen und Bad Iburg laden Wendelin Gräbener und Franz Winkelkotte Jahr für Jahr Künstlerkollegen zur Hofausstellung, bei der sie dann auch neue eigene Arbeiten in Glas und Keramik präsentieren. Die aktuelle Ausstellung ist vom Sonntag, 2. August bis zum 9. August, jeweils von 14 bis 19 Uhr zu sehen.

Die Arbeiten der aktuellen Ausstellung sollen sich mit der vermeintlichen Idylle des ländlichen Raumes beschäftigen. So zeigt die Kölner Künstlerin Christiane Stegat eine Installation in einem Bauwagen. Von dort aus scheint sich ein geheimnisvoller Kokon in den Hofraum auszuweiten. Naturprozesse sind das Thema der Papierarbeiten von Christiane Schlieker-Erdmann aus Witten. Das Künstlerpaar Heidrun und Fritz Kohnert aus dem Bremer Raum setzt sich in Fotografien und Keramiken mit den Bauten der Agrarindustrie auseinander. Daneben sind Prozesse der Landschaftsveränderung Thema der Arbeiten. Der Osnabrücker Grafiker Wilfried Bohne geht in seinen Holzschnitten auf die Auseinandersetzung des Menschen mit seiner Umwelt ein. Der Steinbildhauer Toni Bauer aus Krefeld schließlich zeigt, so die Mitteilung, „filigrane Skulpturen aus dem Kanon natürlicher Formen“.

Das gastgebende Künstlerpaar Wendelin Gräbener und Frank Winkelkotte zeigt neue Glas-, Keramik- und Bronzeplastiken.

Der Hof mit der Adresse Holperdorp 24, in 49536 Lienen, liegt an der Holperdorper Straße zwischen Lienen und Bad Iburg. Hunde dürfen, so die Veranstalter, nicht auf das Ausstellungsgelände mitgebracht werden.

Information: 05483/1575; www.holperdorp.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN