Verein wirbt um neue Unterstützer Die Gesunde Stunde stellt sich im Kreishaus vor

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gesund und munter: Der Vorstand, bestehend aus Norbert Albers, Gerhard Bojara, Nicole Erb, Silke Tegeder-Perwas und Mareike Bührs (von links), hat jetzt im Kreishaus Osnabrück die Arbeit der Gesunden Stunde vorgestellt. Foto: Landkreis Osnabrück/Uwe LewandowskiGesund und munter: Der Vorstand, bestehend aus Norbert Albers, Gerhard Bojara, Nicole Erb, Silke Tegeder-Perwas und Mareike Bührs (von links), hat jetzt im Kreishaus Osnabrück die Arbeit der Gesunden Stunde vorgestellt. Foto: Landkreis Osnabrück/Uwe Lewandowski

Osnabrück. Die Gesunde Stunde stellt sich vor – und verfolgt damit zwei Ziele: So hofft der neu gegründete Verein zum einen, dass sich weitere Grundschulen am Programm beteiligen. Zum anderen wirbt er um neue Kooperationspartner, Sponsoren und Förderer.

Die Gesunde Stunde, die mittlerweile in einen Verein umgewandelt wurde , ist seit sieben Jahren in Grundschulen der Region tätig und hat zahlreichen Grundschülern und ihren Familien Anregungen zur Gesundheitsförderung gegeben. Von Beginn an wurde die Initiative von der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte unterstützt, Deren Vorstandsvorsitzender warb bei der Veranstaltung, dass weitere Förderer die Arbeit ideell und materiell unterstützen und damit zur Gesundheit zukünftiger Generationen beitragen. Die Gründung des Vereins zu Beginn des Jahres sei ein wichtiger Schritt gewesen, um die Idee weiter zu verbreiten, ergänzte der stellvertretende Landrat Frank Hünfeld.

Weitere Förderer

Seit der Vereinsgründung sind mit der Sparkassenstiftung, der AudiBKK und der PronovaBKK weitere Förderer dazugekommen. In diesem und im kommenden Jahr erhält die Gesunde Stunde von den Unterstützern jeweils 40000 Euro.

Der Vorstand des Vereins stellte jetzt die Arbeit im Kreishaus vor. Zu den Besuchern gehörten Vertreter aus Politik, Unternehmen, Krankenkassen, Schulen sowie Kooperationspartner. Gerade die langjährige Erfahrung sei von großem Wert, betonte der Vorsitzende Norbert Albers, der auf neue Multiplikatoren hofft.

Tipps für Familien

Wie sieht nun die Arbeit aus? Der Verein liefert Tipps für Familien, wie man täglich möglichst eine Stunde (daher der naheliegende Name) miteinander verbringt, in der Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung im Mittelpunkt stehen. Die Gesunde Stunde gibt Anregungen für einen aktiven Familienalltag wie etwa Ausflüge, Inliner-Kurse, Radtouren, Kochnachmittage, Gesellschaftsspielaktionen oder Eltern-Kind-Massagen. Das Angebot kommt über die beteiligten Grundschulen in die Familien, die dann selbst täglich auf eine „Gesunde Stunde“ achten können.

In Zusammenarbeit mit Partnern wie dem Zoo Osnabrück oder der Grünen Schule im Botanischen Garten der Universität Osnabrück, wird seit sieben Jahren Grundschulen in Stadt und Landkreis Osnabrück ein umfangreiches Programm angeboten. Viele der Angebote hätten sich mittlerweile im Schulalltag etabliert, bestätigte Anja Enders von der Grundschule Powe.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN