Was ist los für Studenten in Osnabrück? Denkpause: Studi-Partytipps zum Semesterende

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Wochenende lädt zum Feiern und Tanzen ein. Foto: Swaatnje HehmannDas Wochenende lädt zum Feiern und Tanzen ein. Foto: Swaatnje Hehmann

Osnabrück. Es ist fast geschafft! Die Hochschule Osnabrück hat bereits Semesterferien, die Universität Osnabrück startet Samstag in die vorlesungsfreie Zeit. Hier sind Tipps, um diese Woche zwischen den allerletzten Klausuren noch einmal eine kurze Denkpause einzulegen oder die Semesterferien gebührend einzuläuten.

Wer sich am Mittwochabend, 15. Juli, beim besten Willen nicht mehr auf den Lernstoff konzentrieren kann, dem bietet das Büdchen auf dem Westerberg Gelegenheit zu einer entspannten Denkpause, wortwörtlich „Live im Grünen“ . Die Sommerkonzertreihe des Osnabrücker Labels Timezone holt am Mittwoch Singer/Songwriter-Dame Marie Katzer auf die Bühne, die mit ihren selbst geschriebenen Popsongs zwischen Kate Nash und Boy zu verzaubern weiß. Los geht’s um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Northern Greenhouse oder Ballermann

Wenn dann am Freitagabend, 17. Juli, für die meisten hoffentlich auch die letzte Klausur vorerst überstanden ist, können die Semesterferien lautstark begrüßt werden. Das geht im Northern Greenhouse im Hyde Park beim Tanzen zwischen Pflanzen mit Lichtergewitter, Live-Drums und dem Greenhouse Soundsystem , das den heißen Sommerabend mit Mixes untermalt. Der Eintritt beträgt 8 Euro. Los geht’s um 22 Uhr.

Als Kontrastalternative steht im Alando Palais das Mallorca-Partyprogramm zur Wahl. Der berühmt berüchtigte Mega Park ist on Tour, hat den Mallorca-Schlagerbarden Markus Becker mit seinem roten Pferd und der schönsten Frau der Welt im Gepäck und serviert für das Original-Ballermann-Feeling Sangria aus Eimern. Da ist die letzte Prüfung garantiert schnell vergessen. Einlass ist ab 22 Uhr, mit dem Prinzenpass ist der Eintritt bis 23.30 Uhr frei.

WG-Party in der Kleinen Freiheit

Wenn am Samstag, 18. Juli, schon alles für die Heimfahrt vorbereitet und die WG geschrubbt ist, man aber trotzdem noch Bock auf eine Konfetti-Eskalation hat, ist die Kleine Freiheit ein guter Ort zum Feiern. Die lädt nämlich zur kunterbunten WG-Party , frei nach dem Motto „Fuck Nazis, love Konfetti!“. Und was wäre eine echte WG-Party ohne Verkleidung? Richtig, nur halb so lustig. Deshalb zahlen alle Verkleideten nur drei Euro Eintritt, „Normalos“ sind mit fünf Euro dabei. Beginn ist um 23 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN