60 Jahre Karmann Ghia (5) Rückblick: 2009 endet die Osnabrücker Karmann-Geschichte


Osnabrück. Der regattablaue Karmann Ghia hat es geschafft: Der Reimport bleibt erhalten, als fahrendes Zeugnis einer langen Osnabrücker Automobiltradition. Den Hersteller, die Wilhelm Karmann GmbH, gibt es dagegen nicht mehr. Ihren Schriftzug an der Abluft-Anlage der Lackiererei hat inzwischen das Volkswagenlogo verdrängt.

Die Karmann-Geschichte beginnt 1901. Wilhelm Karmann senior übernimmt in Osnabrück den Wagenbaubetrieb von Christian Klages. Den Pferdekutschen folgen bald die ersten Karosserieaufbauten für Kraftwagen. Das Unternehmen wächst und spezialisi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN