Gewinnerbilder prämiert Kinder malen für die neue Ockertasse in Hilter


Hilter. Der Ockermarkt, der immer wieder am dritten Wochenende im Oktober stattfindet, wirft seine Schatten voraus. Vor allem die Tombola, die in diesem Jahr vom Posaunenchor und dem Sportverein TuS Hilter ausgerichtet wird, bedarf einer längeren Vorlaufzeit.

So ist bereits ein Malwettbewerb an den Schulen gelaufen, bei dem die Kinder zwischen 6 und 14 Jahren aufgefordert waren, Motive aus Hilter in Ockerfarben zu malen. Mit dem Siegerbild soll die Ockertasse bedruckt werden, die es in einer Auflage von 400 Stück in der Tombola zu gewinnen gibt. Die Bechertassen werden vom örtlichen Edeka-Markt gesponsert.

Preisgeld verdoppelt

„Die Resonanz war überwältigend“, berichtet Enke Reinschmidt von der Werbegemeinschaft „Hilter Vereint – Wirtschaft & Kultur e.V.“, die den Ockermarkt veranstaltet. Knapp 180 Bilder wurden bis Ende Mai eingereicht – und die Jury, bestehend aus Mitgliedern der drei Vereine, hatte die Qual der Wahl. Kurzerhand wurde entschieden, das Preisgeld zu verdoppeln und jeweils drei Gewinner unter den Teilnehmern aus dem 1. und 2. Schuljahr sowie drei aus dem 3. und 4. Schuljahr auszuwählen. Unter den Jüngeren, alles Erstklässler, sind dies Anna Weßeler (1. Platz), Jan Winkler (2. Platz) und Viktoria Moser (3. Platz), bei den Älteren sind es Mia Ellringmann (1. Platz), Dustin Leuschner (2. Platz) und Tobias Riestenpatt (3. Platz). Ihren Gewinn nahmen die Kinder in Form von Ockergutscheinen entgegen, die sie in Hilteraner Geschäften einlösen können.

Wahrzeichen

Bei der Motivwahl bevorzugten die Schüler markante Wahrzeichen wie die Kirche von Hilter, das Rathaus oder das Wappen mit den drei Tannen. Tobias (zehn Jahre) entschied sich für eine Ockerlore. „Ich bin an Maschinen interessiert“, lautete seine Begründung. Bürgermeister Marc Schewski jedenfalls befand: „Das sind alles total gute Bilder“, er sei schon sehr gespannt auf die Ockertassen. Die beiden bestplatzierten Bilder werden auf die Bechertassen gedruckt. Zudem wird es Postkarten mit allen Gewinnerbildern geben. Und eine größere Auswahl gelungener Bilder wird auf dem Ockermarkt ausgestellt.