Serie „Fit in Osnabrück“ Für Naturliebhaber: die Joggingstrecke im Wald Leye



Osnabrück. Das Wald- und Landschaftsgebiet Leye im Osnabrücker Ortsteil Atter eignet sich vor allem für Naturliebhaber ideal zum Joggen.

  • Ortsteil: Atter
  • Länge der Strecke: individuell
  • Beleuchtung: Teilweise beleuchtet
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Besonderheiten: bei Regen matschig
  • Bodenbeschaffenheit: unebener Waldboden
  • Erreichbarkeit: Buslinie 31, 32, 33 (Haltestelle: Atter Strothesiedlung) /Auto/Rad/zu Fuß

Das Waldstück ist der perfekte Joggingort für diejenigen, die beim Laufen dem Alltag entfliehen und Ruhe finden wollen. Nur sporadisch trifft man hier auf Spaziergänger, andere Läufer und Hundebesitzer – und das auch nur, wenn man der asphaltierten Hauptstraße (Gut Leye) folgt. Verlässt man als Jogger die Hauptstraße und biegt in eine der Seitenstraßen ab, ist man direkt im Wald. Bei schlechtem Wetter hat man als Jogger den Wald gefühlt für sich alleine.

Weiterlesen: Fragen zum Thema Dehnen: Vor, während oder nach dem Sport?

Der Nachteile am Joggen im Wald ist der unebene Boden, der eher Trampelpfaden ähnelt. Hier sind die Straßen natürlich nicht asphaltiert. An manchen Stellen liegen besonders viele Steine, kleine Äste und es ragen Baumwurzeln aus dem Boden. Außerdem sind einige Abzweigungen eng und werden rechts und links von Bäumen und Gebüschen gesäumt. Um hier gut laufen zu können, braucht man als Jogger stabile und robuste Laufschuhe. Das Waldstück ist außerdem hügelig. Läuft man von der Straße In der Strothe aus in den Wald hinein, muss man erst einmal einen steilen Berg hoch. Der unebene Boden und die Hügel machen allerdings auch das Lauferlebnis im Wald aus. Hier merkt man sofort: Man joggt nicht auf einem Laufband in einem voll klimatisierten Fitnessstudio, sondern bewegt sich in der freien Natur. Die Laufstrecke ist frei wählbar und kann individuell gestaltet werden.

Auch die Landschaft sorgt für ein besonderes Lauferlebnis. Im Wald befindet sich das Gut Leye, eine Kapelle und eine Reitanlage. Als Jogger kann man nicht nur die Natur, sondern auch die schöne Gutsanlage bewundern.

Weiterlesen: Fünf Tipps, wie ich mich als Sportler ernähren soll


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN