Ausgefallene Alltagswaren Tiger eröffnet im ehemaligen Bench-Laden am Kamp

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Die dänische Kette Tiger eröffnet im Juli eine Filiale in Osnabrück und übernimmt dafür das Ladenlokal von Bench am Kamp.

Ausgefallene Alltagswaren statt Kleidung am Kamp 49d: „Tiger“ ist eine Kette, die ursprünglich aus Dänemark kommt. Anfangs verkaufte „Tiger“ Waren aus Überproduktionen. Aktuell ist es eine eigenständige Marke, bei der viele Produkte von firmeneigenen Designern entworfen werden. Im Sortiment der Kette gibt es günstige Alltagsgegenstände und Geschenkartikel für Büro, Küche, Wohnen und Kinder, die aufgrund der Farben oder besonderer Gimmicks – wie einem beleuchteten Regenschirm – auffallen.

Der erste Tiger-Laden öffnete 1995 in Kopenhagen. Der erste deutsche Shop öffnete 2006 in Flensburg. Die Kette hat 411 Filialen in 25 Ländern, von denen die meisten in Europa liegen. Das Warenangebot lässt sich auch im Internet unter www.tiger-stores.de anschauen.

Das war drin

Von Juli 2011 bis Ende Juni 2015 war in dem Ladenlokal am Kamp 49d eine Filiale der Bekleidungsmarke Bench. Sie brachte jedoch nicht die gewünschten „Umsatzzahlen“. (Weiterlesen: Bench-Filiale am Kamp in Osnabrück schließt)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN