„Mir war wichtig, in der Stadt anzukommen“ „YEAH!“-Leiterin Lydia Grün will Festival fest verankern

Mit einem Zelt vor dem Dom will Lydia Grün das „YEAH!“-Festival im Osnabrücker Bewusstsein verankern. Foto: Gert WestdörpMit einem Zelt vor dem Dom will Lydia Grün das „YEAH!“-Festival im Osnabrücker Bewusstsein verankern. Foto: Gert Westdörp

Den Transporter mit den Utensilien für einen reibungslosen Festivalablauf hat Lydia Grün selbst von Berlin nach Osnabrück gefahren. Die Leiterin von „YEAH!“ packt eben gern selbst mit an. Denn sie hat eine Menge neuer Ideen –mehr als sie auf einem Festival umsetzen kann.

Theater und Orchester beschäftigen Konzertpädagogen, Festivals veranstalten Nachwuchs-Camps, kein Kulturprojekt ohne Vermittlungsangebot. Wozu braucht es da noch ein „YEAH!“-Festival? Das „YEAH!“-Festival ist eine Bühne der besten Ideen au

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

„YEAH!“-FEstival: 16.-20. Juni. Weitere Infos: www.yeah-festival.de

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN