Aktion vor dem Generalvikariat Osnabrücker Schüler knüpfen Kette aus 8000 Plastiktüten

Klimabotschafter der Ursulaschule Osnabrück haben eine Kette aus 8000 Plastiktüten geknüpft. Damit wollen sie jetzt das Generalvikariat einwickeln. Anschließend sollen daraus haltbare Taschen gefertigt werden. Foto: Ursulaschule OsnabrückKlimabotschafter der Ursulaschule Osnabrück haben eine Kette aus 8000 Plastiktüten geknüpft. Damit wollen sie jetzt das Generalvikariat einwickeln. Anschließend sollen daraus haltbare Taschen gefertigt werden. Foto: Ursulaschule Osnabrück

Osnabrück. Jetzt wird sogar der Bischof eingewickelt: Klimabotschafter der Ursulaschule Osnabrück haben eine Kette aus 8000 Plastiktüten geknüpft, die sie am Samstag, 13. Juni, um das Generalvikariat legen wollen. Die Aktion soll auf ihr Ziel aufmerksam machen, die Stadt bis Ende 2017 von Plastiktüten zu befreien.

Wochenlang haben die Schüler des bischöflichen Gymnasiums und 13 anderer Schulen Plastiktüten gesammelt, die ungenutzt in Osnabrücker Haushalten schlummerten. 8000 Stück kamen so zusammen. Fast jede fünfte Plastiktüte steuerte das Gymnasium

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

An der Plastiktüten-Sammelaktion der Ursulaschule Osnabrück haben sich bislang folgende Schulen beteiligt: Gymnasium „In der Wüste“, Domschule, Gesamtschule Schinkel, Drei-Religionen-Grundschule, Montessori-Schule, Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Grundschule Hasbergen, Grundschule Haste, Gesamtschule Eversburg, Graf-Stauffenberg-Gymnasium, IGS Eversburg, Ratsgymnasium und Carolinum.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN